Warenkorb
Bitte wählen Sie eine Kategorie aus.
Fashion, Beauty & Lifestyle

Bitte wählen Sie eine Kategorie

Weihrauch

  • Verwendung: Weihrauch wird in der Hautpflege vorwiegend äußerlich angewandt, am häufigsten in Form von Weihrauchöl oder Weihrauchcreme.
  • Wirkung: Aufgrund der enthaltenen Boswelliasäure wirkt Weihrauch stark entzündungshemmend und verschafft bei zahlreichen Hautinfektionen Linderung.
  • Herkunft: Der Weihrauchbaum ist in wenigen Regionen der Welt heimisch. Die bedeutendsten Anbaugebiete sind Indien, Somalia, Oman und Jemen.
  • Gewinnung: Um das Weihrauchharz zu gewinnen, wird der Stamm des Weihrauchbaumes angeschnitten. Das austretende Harz erhärtet an der Luft.
Zum Beauty Shop

Verwendung von Weihrauch

Dank der Universalgelehrten Hildegard von Bingen hatte Weihrauch schon früh prominente Anhänger.

In seiner Zusammensetzung ist Weihrauch sehr komplex. Eine der über 200 Substanzen, die sich darin finden, ist die Boswelliasäure, welche für die guten Eigenschaften von Weihrauch bei der Behandlung von Entzündungen verantwortlich ist.

Weihrauch in der Kosmetik

In der Kosmetik schätzt man Weihrauch aufgrund seiner stark entzündungshemmenden Qualitäten. Pflegeprodukte mit Weihrauch eignen sich sehr gut, um entzündliche Hauterkrankungen und infektiöse Hautbilder zu behandeln.

Weihrauchcreme ist hochwirksam gegen Hautunreinheiten aller Art. Bei Pickeln, Mitessern, Akne oder Spätakne desinfiziert die Creme, lässt vorhandene Entzündungen abklingen und lindert die Beschwerden.

Ein weiteres Pflegeprodukt ist das ätherische Weihrauchöl. Dieses kann entweder pur oder vermischt mit einem anderen Trägeröl (z. B. Olivenöl) auf die Haut aufgetragen werden.

Qualitativ hochwertiges Weihrauchöl ist in der Regel fünf bis zehn Jahre lang haltbar. Erst, wenn es eine milchige Färbung bekommt und kaum noch Duftstoffe vorhanden sind, sollte es entsorgt werden.

Weihrauch für das Haar

Wie viele andere ätherische Öle, zum Beispiel Teebaumöl, kann auch Weihrauch gut gegen schuppige Kopfhaut wirken. Dazu werden ein paar Tropfen Weihrauchöl mit Wasser verdünnt und nach dem Shampoonieren auf die Kopfhaut aufgetragen. Anschließend wäscht man das Haar nur mit warmem Wasser aus. Auch eine haarwachstumsfördernde Wirkung wird Weihrauch nachgesagt.

Weitere Anwendungsbereiche von Weihrauch

Neben den Bereichen Beauty und Hautpflege wird Weihrauch bei unterschiedlichen körperlichen Beschwerden angewandt. Das würzig duftende Baumharz hilft bei Verdauungsbeschwerden und Menstruationskrämpfen, wirkt schleimlösend und beruhigt typische Erkältungssymptome.

Weihrauch: Wirkung

Für die besonders entzündungshemmende Wirkung von Weihrauch sind vor allem seine Boswelliasäuren verantwortlich. Viele Reaktionen im Körper gehen von Eiweißen und Enzymen aus. Mit einem dieser Enzyme, das an der Entstehung von Fieber, Schmerzen und Entzündungen beteiligt ist, reagiert die in Weihrauch enthaltene Boswelliasäure – und verhindert den Prozess.

Weihrauch: Wirkung in Kosmetik und Hautpflege

Entzündungen der Haut können sehr vielseitig sein. Vor allem im Gesicht, aber auch auf dem Rücken ist die Haut anfällig für Infektionen – die Folge sind Pickel, Mitesser oder Akne.

Weihrauch ist sehr gut geeignet, um unreine Haut zu behandeln. Da die körpereigene Immunabwehr unreiner Haut geschwächt ist und diese besonders zu Entzündungen neigt, bietet ihr der Entzündungshemmer Weihrauch die ideale Pflege. Seine einzigartige Wirkstoffzusammensetzung macht Weihrauch-Hautpflegeprodukte zudem effektiv gegen Neurodermitis.

Darüber hinaus unterstützt Weihrauchextrakt bei regelmäßiger Anwendung ein ebenmäßiges Hautbild. Es verbessert die Textur der Haut und vermindert Zeichen der Hautalterung.

Inhaltsstoffe von Weihrauch

Mehr als 200 chemische Verbindungen und Substanzen wurden in dem fernöstlichen Baumharz bereits nachgewiesen. Für die Hautpflege relevant sind dabei die enthaltenen Boswelliasäuren. Sie beeinflussen den Eiweißstoffwechsel im Körper und verhindern so den Ausbruch einer Entzündung.

Neben Boswellia finden sich Ketone, Harzstoffe und Terpene, welche auch in vielen ätherischen Ölen enthalten sind, in Weihrauch.

Wussten Sie’s? Das sagt die Expertin über Weihrauch

„Weihrauch ist in vielen Ländern nur als kultisches Räucherwerk bekannt. Er besitzt diesen Status, da er einen psychoaktiven Wirkstoff, das „Incensol“ aufweist, welcher eine lösende und entspannende Wirkung auf das menschliche zentrale Nervensystem hat. Da er in vielen Ländern hochbegehrt ist, gute Qualitäten aber rar sind, ist Weihrauch äußerst kostspielig.

Weihrauch wird auch heilkundlich als Phytotherapeutikum pharmazeutisch eingesetzt. Das ist auch der Grund, warum Sisley Weihrauch in allen Produkten der Serie „Aux Resines Tropicales“ verwendet. Dieses Pflegeprogramm ist abgestimmt auf Mischhaut und ölige Haut, die häufig unter Entzündungen und Irritationen leiden. Weihrauch wird von Sisley eingesetzt, da er einen hochinteressanten und äußerst effektiven Wirkstoff, die sogenannte „Bosweliasäure“ enthält. Diese reduziert gezielt und nachhaltig Entzündungen. Reizungen sowie Rötungen werden gelindert und beruhigt.

Die ätherischen Öle des Weihrauchs werden durch Wasserdampfdestillation gewonnen. Damit die kostbaren Aktivstoffe bei diesem Prozess erhalten bleiben, bearbeitet Sisley den Rohstoff äußerst behutsam mit nur wenigen Bar Druck und geringer Hitze. Dies zieht zwar deutlich weniger Ertrag nach sich, dafür sind die gewonnenen Aktivstoffe höchst leistungsfähig. Außerdem achtet Sisley schon bei der Gewinnung des Rohstoffs darauf, dass nur die späten Ernten der Balsambäume eingekauft werden, da die erste und zweite Ernte äußerst minderwertig sind.“

Beauty-Expertin bei sisley
Experten-Tipp

Tipp: Weihrauch bei Akne und Pickeln

Manche Hauttypen sind altersunabhängig anfällig für Pickel: Besonders empfindliche Haut mit einer schwachen Immunbarriere neigt zu Unreinheiten. Entzünden sich diese, kommt es zu Pünktchen und Pusteln im Gesicht, schlimmstenfalls zu Spätakne.
Tipp

Beauty-Produkte zur Pflege unreiner Haut

Entdecken Sie bei uns mattierende und klärende Beauty-Highlights und shoppen Sie Ihre Wunschprodukte versandkostenfrei online! Jetzt online bestellen
Mit Weihrauchöl lässt sich Spätakne sehr gut behandeln. Die stark entzündungshemmenden Eigenschaften des Weihrauchs unterstützen beim Abklingen der Entzündung, beugen neuen Infektionen vor und glätten die geschädigte Haut. So wird auch die Narbenbildung nach einer Akne-Infektion minimiert.
Für die direkte Behandlung mit Weihrauchöl:
Morgens und abends wird Weihrauchöl mit einem hygienisch reinen Wattebausch oder Wattestäbchen direkt auf die betroffene Gesichtshaut aufgetragen. Bei einer Neigung zu öliger Haut empfiehlt sich die Behandlung ausschließlich abends vor dem Schlafengehen. Das Weihrauchöl muss nach dem Einwirken nicht abgewaschen werden. Für einen Weihrauch-Dunst: Wasser in einem Topf zum Sieden bringen, 15 Tropfen Weihrauchöl dazugeben, dann über den Topf beugen und den Kopf mit einem Handtuch bedecken. Die Wärme öffnet die Poren und die Weihrauchdämpfe können tief in die Hautschichten vordringen und sie reinigen.
Wissen

Wissenswertes: Herkunft und Gewinnung von Weihrauch

Weihrauch: Herkunft

Die bedeutendsten Regionen, in denen Weihrauch gewonnen wird, sind Indien, Somalia, Eritrea, der Sudan, der Jemen und der Oman. Weltweit gibt es mehr als zehn verschiedene Arten von Weihrauch, die bekannteste und am weitesten verbreitete ist der indische Boswellia Serrata. Weil Weihrauchbäume in ihren Anbaugebieten aber auch als Brennholz verwendet werden, ist Weihrauch eine knapper werdende Ressource.

Gewinnung von Weihrauch

Weihrauch wird aus dem Harz der Stämme von Weihrauchbäumen gewonnen. Dabei wird der Stamm angeschnitten und die klebrige, milchige Flüssigkeit – das Baumharz – tritt aus. Nachdem es an der Luft getrocknet ist, wird es fest. Per Wasserdampfdestillation kann aus dem Harz Weihrauchöl gewonnen werden, welches wiederum die Basis für Cremes und Lotionen ist. Etwa 15 Kilogramm Baumharz ergeben einen Liter Weihrauchöl.

Hautpflege-Ratgeber

Antworten auf wichtige Hautproblemfragen passend zu Ihrem Hauttyp finden Sie hier.

Welcher Hauttyp bin ich?

Mit diesen Tipps bestimmen Sie Ihr Hautbild und finden die für Sie passenden Pflegeprodukte.

Zum Newsletter anmelden und Glücksgutschein sichern!

Newsletter

Melden Sie sich bis 02.09.2018 zum Newsletter an und sichern Sie sich einen Gutschein im Wert von 10 €, 25 € oder 50 € für Ihren nächsten Einkauf.

Zum Newsletter anmelden und Glücksgutschein im Wert von 10 €, 25 € oder 50 € sichern!