Verlängertes Rückgaberecht bis 7. Januar für alle Bestellungen ab 26.11.
Nur für kurze Zeit: Jetzt kostenfreier Versand
Warenkorb
Bitte wählen Sie eine Kategorie aus.
Fashion, Beauty & Lifestyle

Bitte wählen Sie eine Kategorie

Hochzeitspaar im Standesamt-Look Hochzeitspaar im Standesamt-Look Hochzeitspaar im Standesamt-Look

Jumpsuits für die Hochzeit

Individuelle Eleganz

Egal, ob Sie selbst heiraten oder Gast auf einer Hochzeit sind: Jumpsuits sind eine absolut hochzeitstaugliche Alternative zum Kleid! Wir stellen Jumpsuit-Varianten für unterschiedliche Figurtypen vor und geben Tipps, wie Sie einen Jumpsuit elegant als Braut oder Hochzeitsgast stylen.

Egal, ob Sie selbst heiraten oder Gast auf einer Hochzeit sind: Jumpsuits sind eine absolut hochzeitstaugliche Alternative zum Kleid! Wir stellen Jumpsuit-Varianten für unterschiedliche Figurtypen vor und geben Tipps, wie Sie einen Jumpsuit elegant als Braut oder Hochzeitsgast stylen.

Heiraten im Jumpsuit – Festliche Overalls für Bräute

Heiraten in Weiß: Davon träumen viele Bräute. Doch für den Gang zum Standesamt oder die kirchliche Trauung muss es keineswegs zwingend ein Kleid sein! Jumpsuits zur Hochzeit sind eine moderne Alternative zum Brautkleid.

Elegant und komfortabel – Overall statt Brautkleid

Wie auch beim Kleid gilt: So unterschiedlich die Geschmäcker, so groß die Auswahl. Von cleanen, minimalistischen Designs mit schlichter, geradliniger Schnittführung bis hin zu romantisch-verspielten Hochzeits-Jumpsuits mit Rüschen, Spitze oder Volants reicht die Bandbreite, aus der Sie als Braut wählen können. Egal, für welches Modell Sie sich entscheiden: Jumpsuits überzeugen nicht nur mit einem ungezwungenen Look, sondern bieten dank ihrer Schnittform auch einen hohen Tragekomfort.

Ja-Sagen zu extravaganten Jumpsuit-Looks

Transparente Einsätze, verführerische Cut-outs oder fließende Silhouetten und luxuriöse Materialien wie Seide oder Taft lassen einen Hochzeits-Jumpsuit einem Brautkleid in puncto Eleganz in nichts nachstehen. Und auch in farbigen Jumpsuits sind Sie als Braut hervorragend gekleidet. Ihren festlich-modernen Look unterstreichen passende Schuhe wie hohe, offene Sandaletten sowie exklusiver Gold- oder Silberschmuck – hier dürfen Sie je nach Jumpsuit-Modell richtig aus den Vollen schöpfen!
Ein eleganter Hochzeits-Jumpsuit

Hochzeits-Jumpsuits für die Kirche

In einem grazilen Jumpsuit mit Spitzenbesatz in einer ruhigen Farbe wie hellem Grau, edlem Cremeweiß oder einem schmeichelhaften Pastellton strahlen Sie als Braut auch bei einer kirchlichen Trauung.

Material-Mixe, semitransparente Einsätze oder raffinierte Spitze prädestinieren einen Jumpsuit als festliches Brautoutfit für die Kirche. Modelle mit angeschnittenem, halbem oder langem Arm zeigen nicht zu viel Haut, unterstreichen aber dennoch Ihre Femininität.

Ein Jumpsuit für die Standesamt-Hochzeit

Jumpsuits für das Standesamt

Jumpsuits mit einer etwas legereren Schnittführung oder in einer auffälligen Farbe sind eine wunderbare Alternative zum Kleid fürs Standesamt. Feminine Details wie Rüschen oder Volants setzen Sie als Braut ebenso perfekt in Szene wie aufwendige Drapierungen, ein bezaubernder Collier-Kragen oder filigrane Schmuckstein-Verzierungen.

Kombinieren Sie zu opulenten Jumpsuits nach Geschmack ein schlichtes, kurz geschnittenes Kastenjäckchen, einen Blazer sowie Sandaletten mit Pfennig- oder Blockabsatz. Spitze Pumps runden Ihren Standesamt-Look ebenfalls auf geschmackvolle Weise ab.


Jumpsuits für Hochzeitsgäste

Auch als Hochzeitsgast sind Sie in einem eleganten Jumpsuit dem Anlass entsprechend gekleidet. Raffiniert geschnittene Einteiler oder Modelle aus edlen, fließenden Materialien wie Seide, Viskose oder Tencel bieten eine äußerst adrette Alternative zum Cocktail- oder Abendkleid.

Kombiniert werden kann ein eher schlicht geschnittener Jumpsuit für die Hochzeit zum Beispiel mit einer verspielten, gemusterten Kastenjacke, einem schicken Blazer oder einem edlen Kurzmantel. Ein klassischer Trenchcoat ist ebenfalls ein stilvoller und lässiger Begleiter zum Jumpsuit.
Wählen Sie hohe Schuhe dazu, um die Figur optisch zu strecken. Große Frauen können auch flache Schuhe wie Ballerinas oder Sandalen ohne Absatz zum Hochzeits-Jumpsuit kombinieren.

Die modischen Einteiler sind besonders für Damen geeignet, die sich in einem schicken Kleid eher unwohl bzw. verkleidet fühlen und natürlich auch für alle, die einen individuelleren und originelleren Look bevorzugen. Jumpsuits wirken weniger streng und formell als Hosenanzüge oder Kostüme und lassen sich je nach Typ und gewähltem Modell sowohl romantisch-verspielt als auch extravagant stylen.
Porträt Breuninger Expertin
„Unifarbene Einteiler und Jumpsuits aus fließenden Stoffen wie Seide wirken besonders edel. Achten Sie beim Kauf auf Qualität und eine nicht zu offenherzige Schnittform, die dem Anlass angemessen ist. Jumpsuits mit sehr kurzem Bein können schnell nach Strand- oder Freizeitoutfit aussehen. Gleiches gilt für Stoffqualitäten wie Jersey oder Jeans. Sehr schlichte Jumpsuits sind oftmals ebenfalls zu wenig elegant und damit nicht passend für eine Hochzeit. Details wie Volants oder Spitze dagegen geben einem Einteiler einen schönen femininen Touch.“

– Angela Romano, Abteilungsleiterin Damen Exquisit im Breuninger Haus Stuttgart –
Dunkelblauer Jumpsuit für eine Hochzeit

Raffinesse im Detail

Ein Kurzarm-Jumpsuit in einer gedeckten Farbe gibt Ihrem Outfit als Hochzeitsgast eine ausgezeichnete Basis. Selbst gedeckte Farbtöne wie Dunkelblau oder Schwarz kommen für Hochzeits-Jumpsuits infrage, da der Schnitt des Kleidungsstücks einen legeren Kontrast bildet.

Cleane Silhouetten, ergänzt von charmanten Drapierungen an den Ärmeln oder am Ausschnitt, garantieren Ihnen als Hochzeitsgast einen stilvollen Auftritt. Mit Schuhen und Accessoires setzen Sie individuelle Akzente.

Edler Jumpsuits für ein Standesamt-Outfit

Farbe bekennen erlaubt

Mit einem Jumpsuit in einer kräftigen Farbe gelingt Ihnen als Hochzeitsgast ein ausdrucksstarker und auffälliger Look. Wählen Sie einen Farbton, der Ihrem Hautton und Ihrer Haarfarbe schmeichelt. Möglicherweise gibt das Motto der Hochzeit auch eine bestimmte Farbe vor, auf die Sie Ihr Outfit abstimmen sollten.

Spitze Pumps, z. B. in Metallic-Tönen, setzen einen modernen Akzent zu vielen Einteiler-Varianten. Findet die Hochzeit im Sommer statt, können Sie auch offene Sandaletten zum Jumpsuit kombinieren.

Kombination mit Rock für eine Standesamt-Hochzeit

Elegante Einblicke gewähren

Für einen etwas zurückhaltenden Look oder eine Hochzeit in der kalten Jahreszeit wählen Sie einen Jumpsuit mit langem Arm. Besonders festlich wirken Modelle mit transparenten Einsätzen oder Spitzenbesatz.

Der große Vorteil von Langarm-Jumpsuits: Der Overall benötigt keine weiteren Kombinationspartner und erstrahlt in seiner vollen Pracht. Tragen Sie unter figurbetonten Jumpsuits eine formende Strumpfhose. Dies zaubert nicht nur eine schöne Silhouette, sondern verhindert bei kühleren Temperaturen auch, dass Sie frieren.

Frau im Jumpsuit für eine Hochzeit

Jumpsuits zur Hochzeit: Styling-Tipps für jede Jahreszeit

Dos:
  • Für Hochzeiten, die im Frühjahr oder Sommer stattfinden, sind ärmellose Jumpsuits oder kurzärmelige Varianten ideal. Sie lassen sich bei kühleren Temperaturen oder für eine kirchliche Trauung gut mit einem Blazer, einem Bolero oder einer Kurzjacke kombinieren.
  • Auch eine Stola oder ein Tuch, das die Schultern bedeckt, verhindert, dass Sie in einem sommerlichen Jumpsuit in der Kirche zu viel Haut zeigen. Zudem ist es in Kirchen oft auch im Sommer recht kühl, sodass Sie in einem sehr luftigen Hochzeitsoutfit eventuell frieren könnten.
  • Der Vorteil von Jumpsuits: Sie lassen sich sowohl mit offenen Sandaletten als auch mit geschlossenen – vorzugsweise spitz zulaufenden – Pumps kombinieren – und auf eine Strumpfhose können Sie dank langer Hosenbeine verzichten.
Don'ts:
  • Findet die Hochzeit im Herbst oder Winter statt, eignen sich langärmelige Jumpsuits als stilvolles Hochzeitsoutfit. Besonders schick wirken Varianten, deren Oberteil aus Seide oder Spitze gearbeitet ist.
  • Während Sie zu einer Sommerhochzeit wunderbar pastellfarbene oder dezent gemusterte Jumpsuits tragen können, dürfen in der kalten Jahreszeit gerne auch dunklere Farbtöne gewählt werden.
  • Selbst Jumpsuits mit schwarzen Details sind je nach Dresscode und Motto für Hochzeiten geeignet. Kombinieren Sie sie zum Beispiel mit einem aufregenden Schuh mit Metallicglanz und einer passenden Jacke, sind Sie als Hochzeitsgast sowohl für eine standesamtliche als auch für eine kirchliche Trauung gut gekleidet.

Hochzeits-Jumpsuits für unterschiedliche Figurtypen

Dunkelblauer Jumpsuit mit Spitze

Jumpsuits für große, schlanke Frauen

Sind Sie groß und schlank, können Sie sowohl Jumpsuits mit schmal verlaufenden Hosenbeinen als auch Varianten im Marlene- oder Culotte-Schnitt wählen. Ein Gummizug, ein integrierter Gürtel oder ein schmeichelhaftes Taillenband zum Binden sorgen für eine besonders weibliche Silhouette. Tipp: Wichtig hierbei ist, dass Gürtel oder Taillenband auf der richtigen Höhe sitzt!

Jumpsuits für sportliche Frauen

Frauen mit einer sportlichen Figur stehen Jumpsuits mit asymmetrischer Schnittführung ebenso wie schlichte, minimalistisch geschnittene Modelle. Volants, Rüschen oder Applikationen am Oberteil lassen eine kleinere Oberweite üppiger wirken. Taillierte Schnitte, Drapierungen, raffinierte Cut-outs oder ein tiefer Rückenausschnitt schmeicheln Frauen und zaubern eine feminine Silhouette.
Ein eleganter Jumpsuit für sportliche Frauen
Jumpsuit mit betonter Taille

Jumpsuits für weibliche Figurtypen

Frauen mit weiblichen Kurven können ihre Vorzüge hervorragend mit einem taillierten, leicht dekolletierten Jumpsuit unterstreichen. Bei großer Oberweite ist bei üppigen Volants und Raffungen Vorsicht geboten, da diese schnell auftragen. Ein gerader, weiter Beinschnitt streckt die Silhouette. Raffiniert wirken Jumpsuits in Wickeloptik, die den Taillen- und Hüftbereich vorteilhaft umspielen. Greifen Sie bei minimalistischen Schnitten gern zu auffälligen Accessoires wie einer großen Kette, Hingucker-Ohrringen oder extravaganten Schuhen.

Für wen sind Jumpsuits besonders zu empfehlen?

Ein Jumpsuit kann je nach Schnitt wunderbar kleine Problemzonen wie zum Beispiel kräftige Oberarme oder ein kleines Bäuchlein kaschieren. Ein weites Bein etwa verzeiht stärkere Oberschenkel.

Für sehr kleine Frauen ist ein Jumpsuit nicht unbedingt die ideale Wahl, da die Proportionen dann oft nicht stimmen. Vorsicht ist auch bei A-Figurtypen geboten, da ein Jumpsuit bei einer ausgeprägten Hüftpartie eher unvorteilhaft ist.

– Angela Romano, Abteilungsleiterin Damen Exquisit im Breuninger Haus Stuttgart –
Experten-Tipp
Frau im Blumen-Jumpsuits für Hochzeit

Styling-Tipps für Hochzeits-Jumpsuits

Wählen Sie fürs Standesamt einen Look, der Ihre Persönlichkeit unterstreicht und den Sie authentisch vertreten – so können Sie den Tag genießen und tragen zu einer rundum gelungenen Hochzeit bei, an die sich nicht nur das Brautpaar gerne erinnert.

Dos:
  • Tragen Sie zum Jumpsuit Schuhe mit Absatz – sie strecken das Bein und sorgen für harmonische Proportionen. Offene Sandaletten mit Blockabsatz oder Plateausohle sind ideal.
  • Wenn Sie keine hohen Schuhe tragen möchten, kombinieren Sie zum Jumpsuit Ballerinas oder schicke Sandalen. Einen gekonnten modernen Stilbruch erzielen Sie mit cleanen, weißen Sneakern.
  • Zu einem schlicht geschnittenen Einteiler in einer zurückhaltenden Farbe dürfen gern auffälliger Schmuck, Schuhe und Accessoires kombiniert werden. So verleihen Sie Ihrem Look auf stilvolle Weise Extravaganz und Individualität.
Don'ts:
  • Wählen Sie als Hochzeitsgast keinen allzu tief dekolletierten Jumpsuit. Ein gemäßigter Ausschnitt, dezente Cut-outs oder ein raffiniertes Rücken-Dekolleté setzen Akzente, ohne aus dem Rahmen zu fallen.
  • Jumpsuits mit sehr kurzen Hosenbeinen sind für eine Hochzeit nicht ideal. Lange Varianten wirken stilvoller und strecken optisch die Figur.
  • Tragen Sie unter einem Jumpsuit mit transparentem Oberteil oder tiefem Rückenausschnitt keinen klassischen BH, sondern eine trägerlose Variante oder unauffällige Klebeschalen. Bei Jumpsuits aus weich fließenden Materialien wie Seide sollte sich die Wäsche unter der Kleidung nicht abzeichnen.

Jumpsuit-Styling-Tipps von der Expertin

Wedges, Pumps oder Sandalen mit Absatz sind die perfekten Jumpsuit-Begleiter für eine Hochzeit. Flache Schuhe würde ich nur dann dazu kombinieren, wenn der Einteiler ein weites Bein hat. Boots passen weder zu Jumpsuits noch zum Anlass. Auffälliger Schmuck hingegen sehr wohl – besonders schön: Chandelier-Ohrringe.

Ein generelles Styling-No-Go ist Wäsche, die sich abzeichnet. Achten Sie darauf, dass der Schnitt nicht zu eng ist und der Jumpsuit locker sitzt.

– Angela Romano, Abteilungsleiterin Damen Exquisit im Breuninger Haus Stuttgart –
Experten-Tipp



Mehr Infos zum perfekten Hochzeits-Outfit? Unsere Lesetipps: