Warenkorb
Bitte wählen Sie eine Kategorie aus.
Fashion, Beauty & Lifestyle

Bitte wählen Sie eine Kategorie

Shapewear-Bademode – für die perfekte Silhouette

Ein flacherer Bauch, ein strafferes, in Form gebrachtes Dekolleté und ein insgesamt besser definierter Körper – der Wunsch vieler Frauen. Die gute Nachricht: Mit spezieller Shapewear-Bademode lassen sich problemlos ein paar Kilos optisch wegschummeln und Problemzonen an Bauch und Hüfte geschickt kaschieren. Erfahren Sie, welche Shapewear-Bademode es gibt, für wen sie geeignet ist, wodurch der straffende Effekt erreicht wird und welches Modelabel die formgebende Bademode erfunden hat.

Ein flacherer Bauch, ein strafferes, in Form gebrachtes Dekolleté und ein insgesamt besser definierter Körper – der Wunsch vieler Frauen. Die gute Nachricht: Mit spezieller Shapewear-Bademode lassen sich problemlos ein paar Kilos optisch wegschummeln und Problemzonen an Bauch und Hüfte geschickt kaschieren. Erfahren Sie, welche Shapewear-Bademode es gibt, für wen sie geeignet ist, wodurch der straffende Effekt erreicht wird und welches Modelabel die formgebende Bademode erfunden hat.

Direkt zum Shop


Wie funktioniert Shapewear-Bademode?

Im Bereich der Shapewear-Bademode werden Schnittformen, Farbwirkungen und Materialeigenschaften perfekt aufeinander abgestimmt. Das Ergebnis ist ein sanft modellierter und optisch in Form gebrachter Körper. Um eine kompressierende Wirkung zu erzielen und die eigenen Vorzüge zu betonen, sind beispielsweise an bestimmten Stellen der Bademode erhöhte Stoffdichten eingesetzt. Ein festeres Gewebe über dem Bauch kaschiert kleine Rundungen. Dadurch erscheint der Bauch flacher. Gepolsterte Softcups und breite Träger geben sicheren Halt und sorgen für ein strafferes, wohlgeformtes Dekolleté.
Auch in puncto Design wird bei Shapewear-Bademode nichts dem Zufall überlassen. Farblich abgesetzte Ziernähte, komfortabel und stilvoll gestaltete Unterbrustbänder sowie Drapierungen, Volants, Gürtel, Schleifen und Applikationen am Oberteil helfen dabei, eine schmalere Silhouette zu zaubern. Auch schlank machende Muster sowie dunkle, dezente Farbtöne werden gezielt verwendet. Bei einem Shape-Badeanzug tragen zudem raffinierte Schnittformen, die von der Körpermitte ablenken, zu einer schlankeren Optik bei.
Bademoden-Expertin Petra Meier

Unsere Bademoden-Expertin Petra Meier

Als Verkaufsberaterin im Bereich Sport und Expertin für Bademoden unterstützt Petra Meier bereits seit 2007 Breuninger Kundinnen dabei, den für ihren Figurtyp perfekten Bikini oder Badeanzug auszuwählen. Frau Meier berät Sie in der Sportabteilung im Breuninger Haus Sindelfingen.

Für wen eignet sich Shapewear-Bademode?
Shaping-Bademode kann Problemzonen zwar nicht einfach wegzaubern, jedoch raffiniert kaschieren und Ihnen eine wohlgeformtere Silhouette schenken. Bauchweg-Bademode wie der Shape-Badeanzug eignet sich ideal für Frauen mit kleinem Bäuchlein. Er bringt unerwünschte Rundungen in der Körpermitte in Form und modelliert z. B. erschlafftes Gewebe.
Jede Frau kann Shapewear-Bademode tragen – egal, ob Konfektionsgröße 36 oder 46. Shaping-Bademode sitzt immer etwas fester. Viele Frauen haben das Gefühl, mehr anzuhaben. Der große Vorteil: Man mogelt die Figur bis zu einer Konfektionsgröße schlanker.

Shape-Badeanzug

Ein Form- oder Bauchweg-Badeanzug eignet sich ideal, um das ein oder andere Pölsterchen im Bauchbereich wegzuschummeln. Seitliche Shaping-Einsätze lassen die Taille schlanker erscheinen, figurumschmeichelnde Designs verstärken den Shaping-Effekt. Elastische Unterbrustbänder gewähren einen guten Halt und bringen das Dekolleté in Form.

Bikini mit Shaping-Effekt

Shaping-Bikinis sind mit Bügeln und je nach Modell mit seitlichen Formstäbchen, die optimalen Halt gewährleisten, ausgestattet. Die Bikini-Hose mit Shaping-Effekt sorgt für einen makellosen Sitz. Das figurformende Material strafft kleine Pölsterchen an Bauch, Hüfte und Po.

Tankinis

Tankinis gelten im Bereich der Bademode als Figurenschmeichler schlechthin. Spezielle Materialzusammensetzungen, ein körpernaher Schnitt sowie der gezielte Einsatz von Mustern und Farben unterstützen den Schlankmacher-Effekt. Elastische Unterbrustbänder und wattierte Cups setzen die Oberweite perfekt in Szene.
Wissen

Charmline – der Erfinder der Shapewear-Bademode

Als Erfinder der Shapewear-Bikinis und -Badeanzüge und Vorreiter im Bereich formgebender Bademode gilt die deutsche Marke Charmline. Diese revolutionierte mit ihren schlank machenden Ein- und Zweiteilern Mitte der 1990er-Jahre die Bademoden-Welt. Das Label gehört zur Maryan Beachwear Group GmbH – einem baden-württembergischen Familienunternehmen, deren Anfänge bis zum Jahr 1946 zurückreichen. Die Maryan Beachwear Group, die auch die Marken Lidea, watercult und MARYAN MEHLHORN umfasst, zählt zu den weltweit größten Bademodenherstellern im gehobenen Marktsegment.
Charmline Logo

Formgebende Shaping-Bademode von Charmline

Entdecken Sie modische Shape-Badeanzüge und -Bikinis und shoppen Sie Ihre Wunschprodukte versandkostenfrei online! Jetzt Bademode von Charmline kaufen

Shaping-Effekt dank Hightech-Material

Für ihre Shaping-Bademode garantiert Charmline seinen Kunden hochwertige Materialien, perfekte Passformen und optimalen Tragekomfort. Der schlank machende Effekt wird durch das eigens entwickelte und preisgekrönte Hightech-Material „MicroForming“ – einem Materialgemisch aus Polyamid und Elasthan – erreicht. Optimalen Halt, die notwendige Unterstützung und eine schöne Form erhält das Dekolleté mithilfe anschmiegsamer Schaumschalen. Verstärkt wird der Shaping-Effekt der Bademode durch raffinierte Schnitte und gezielt platzierte Drucke und Modedetails. Shaping-Bademode aus dem Hause Charmline ist in drei verschiedenen Stufen erhältlich:
  • Light-Shaping Bademode bringt sanft die weibliche Silhouette in Form und gibt einen angenehmen Halt.
  • Medium-Shaping Badeanzüge und Bikinis enthalten einen besonders hohen Anteil an Elasthan, der für eine noch bessere Formgebung sorgt und kleine Pölsterchen optisch verschwinden lässt.
  • Strong-Shaping Modelle verfügen über einen starken Oberstoff, der einen deutlichen schlank machenden Effekt begünstigt. Durch die Modellierung wirkt die Figur bis zu einer Konfektionsgröße schlanker.
  • Light-Shaping Bademode bringt sanft die weibliche Silhouette in Form und gibt einen angenehmen Halt.
  • Medium-Shaping Badeanzüge und Bikinis enthalten einen besonders hohen Anteil an Elasthan, der für eine noch bessere Formgebung sorgt und kleine Pölsterchen optisch verschwinden lässt.
  • Strong-Shaping Modelle verfügen über einen starken Oberstoff, der einen deutlichen schlank machenden Effekt begünstigt. Durch die Modellierung wirkt die Figur bis zu einer Konfektionsgröße schlanker.
Frau im weißen Shaping-Badeanzug

Darauf sollten Sie bei Auswahl und Anprobe von Shaping-Bademode achten

Kaufen Sie formgebende Ein- oder Zweiteiler niemals in zu großer bzw. zu kleiner Größe. Damit Sie sich rundum wohl in der Badekleidung fühlen und um den gewünschten Shaping-Effekt zu erzielen, muss die Bademode perfekt sitzen. Das heißt, sie liegt eng am Körper an, schneidet aber an keiner Stelle ein. Bei einem zu kleinen Bikini oder Badeanzug werden die Pölsterchen zur Seite herausgedrückt. Ist Ihre Bademode zu groß, kann das Material nicht für den notwendigen Halt und die schlanker machende Wirkung sorgen. Was Sie ebenfalls bei der Auswahl berücksichtigen sollten:
  • Dunkle, dezente Farbtöne schmälern optisch die Silhouette.
  • Verzierungen, Volants und Applikationen unterstützen den Shaping-Effekt.
  • Dunkle Einsätze im Taillenbereich lassen diese schlanker erscheinen.
  • Hellen Hauttypen stehen kalte Farben wie Blau, Türkis oder Violett sehr gut.
  • Dunkle Hauttypen greifen am besten zu dunklen Farbtönen wie Schwarz oder Dunkelbraun.
  • Für aktive Wassersportlerinnen empfehlen sich einfach geschnittene Shape-Badeanzüge ohne Verzierungen, die beim Schwimmen oder Springen stören könnten.
  • Ein hoher und gerader Rückenausschnitt streckt die Figur.

Darauf sollten Sie bei Auswahl und Anprobe von Shaping-Bademode achten

Kaufen Sie formgebende Ein- oder Zweiteiler niemals in zu großer bzw. zu kleiner Größe. Damit Sie sich rundum wohl in der Badekleidung fühlen und um den gewünschten Shaping-Effekt zu erzielen, muss die Bademode perfekt sitzen. Das heißt, sie liegt eng am Körper an, schneidet aber an keiner Stelle ein. Bei einem zu kleinen Bikini oder Badeanzug werden die Pölsterchen zur Seite herausgedrückt. Ist Ihre Bademode zu groß, kann das Material nicht für den notwendigen Halt und die schlanker machende Wirkung sorgen. Was Sie ebenfalls bei der Auswahl berücksichtigen sollten:
  • Dunkle, dezente Farbtöne schmälern optisch die Silhouette.
  • Verzierungen, Volants und Applikationen unterstützen den Shaping-Effekt.
  • Dunkle Einsätze im Taillenbereich lassen diese schlanker erscheinen.
  • Hellen Hauttypen stehen kalte Farben wie Blau, Türkis oder Violett sehr gut.
  • Dunkle Hauttypen greifen am besten zu dunklen Farbtönen wie Schwarz oder Dunkelbraun.
  • Für aktive Wassersportlerinnen empfehlen sich einfach geschnittene Shape-Badeanzüge ohne Verzierungen, die beim Schwimmen oder Springen stören könnten.
  • Ein hoher und gerader Rückenausschnitt streckt die Figur.
Tipp



Weitere Ratgeber & Inspirationen

Frau gekleidet in skandinavischer Mode
Travel Destination

Skandinavien

Jetzt lesen
Frau und Mann tragen Sonnenbrillen
Ratgeber

Sonnenbrillen-Guide

Jetzt lesen
Fashionista am Flughafen
Story

Ein Tag unterwegs

Jetzt lesen