Warenkorb
Bitte wählen Sie eine Kategorie aus.
Fashion, Beauty & Lifestyle

Bitte wählen Sie eine Kategorie

Der große Sonnenbrillen-Guide

Sonnenbrillen gehören zum Sommer wie Sandalen und kurze Ärmel! Doch nicht nur aus modischer, sondern auch aus medizinischer Sicht sind Sonnenbrillen ein unverzichtbarer Begleiter – nicht nur für den Sommer! Sie dienen zum einen als Blendschutz vor Helligkeit und leisten als „Schutzschild“ für unsere Augen ganze Arbeit. Doch Sonnenbrillen halten nicht nur schädigende UV-Strahlung vom Auge fern – als Accessoire geben sie vielen Looks eine noch speziellere Note. Erfahren Sie in unserem Sonnenbrillen-Guide, welche Sonnenbrillen wem am besten stehen, wie Sie Ihre Lieblingsbrillen stylen und worauf Sie beim Sonnenbrillen-Kauf achten sollten.

Sonnenbrillen gehören zum Sommer wie Sandalen und kurze Ärmel! Doch nicht nur aus modischer, sondern auch aus medizinischer Sicht sind Sonnenbrillen ein unverzichtbarer Begleiter – nicht nur für den Sommer! Sie dienen zum einen als Blendschutz vor Helligkeit und leisten als „Schutzschild“ für unsere Augen ganze Arbeit. Doch Sonnenbrillen halten nicht nur schädigende UV-Strahlung vom Auge fern – als Accessoire geben sie vielen Looks eine noch speziellere Note. Erfahren Sie in unserem Sonnenbrillen-Guide, welche Sonnenbrillen wem am besten stehen, wie Sie Ihre Lieblingsbrillen stylen und worauf Sie beim Sonnenbrillen-Kauf achten sollten.

Direkt zum Shop


Sonnenbrillen passend ...

So finden Sie die richtige Sonnenbrille für Ihre Gesichtsform

Pilotenbrille, Cateye-Sonnenbrille oder klassischer Wayfarer: Bei der großen Auswahl an Sonnenbrillen in unterschiedlichen Formen fällt die Entscheidung für das passende Modell nicht immer leicht: Fassung und Gläser variieren nicht nur in der Farbe, sondern auch in der Form. Welche Sonnenbrille perfekt zu Ihrer Gesichtsform passt, finden Sie mithilfe unseres Sonnenbrillen-Guides heraus!

Sonnenbrillen für unterschiedliche Gesichtsformen

Orientieren Sie sich an Ihrer Gesichtsform, um eine passende Sonnenbrille zu finden. Besonders harmonisch wirkt es, wenn die Rahmenform der Sonnenbrille einen Kontrast zu Ihrer Gesichtskontur bildet. So verleiht beispielsweise eine markante, eckige Fassung einem eher rundlichen Gesicht mehr Ausdruck. Generell unterscheidet man zwischen diesen vier Gesichtsformen:
  • ovales Gesicht
  • rundes Gesicht
  • eckiges Gesicht
  • herzförmiges Gesicht
Frau schaut sich im Spiegel an

Welche Gesichtsform habe ich? – Der Spiegel-Check verrät‘s

Sie sind sich unsicher, welche Form Ihr Gesicht hat? So finden Sie ganz einfach heraus, welche Kontur Ihr Gesicht hat und welche Sonnenbrillen-Variante am besten dazu passt: Stellen Sie sich vor einen Spiegel und zeichnen Sie Ihre Gesichtskontur mit einem Lippenstift nach! Am besten geht das, indem Sie die Haare mithilfe eines Haarbands aus dem Gesicht halten – oder nach dem Duschen mit einem Handtuch um den Kopf, das die Haare vom Gesicht fernhält!

Sonnenbrillen passend zu unterschiedlichen Gesichtsformen

Die richtige Rahmenform für ovale, runde, eckige und herzförmige Gesichter

Sonnenbrillen für ovale Gesichter

Ovale Gesichter zeichnen sich durch besonders ausgeglichene Proportionen aus. Stirn und Kinn sind meist etwas schmaler, die Wangen stärker ausgeprägt. Mit einem ovalen Gesicht können Sie so gut wie jede Sonnenbrillen-Form tragen! Eckige Gläser lassen die Konturen markanter, rundere Fassungen weicher wirken.

Sonnenbrillen für runde Gesichter

Bei runden Gesichtern sind Stirn- und Wangenpartie etwa gleich breit, das Kinn ist rund. Dadurch wirken die Gesichtszüge besonders weich. Ideal für ein rundes Gesicht sind Sonnenbrillen, die mehr Kontur geben und optisch strecken, etwa mit rechteckigem oder quadratischem Rahmen. Fassungen mit schmalem Rand sind ebenso vorteilhaft wie Schmetterlingsformen oder Brillengestelle, deren Gläser nach unten hin schmaler werden. Runde oder kleine Fassungen eignen sich eher nicht für ein rundes Gesicht; sehr breite Rahmen können es noch rundlicher wirken lassen.

Unsere Empfehlungen für runde Gesichter

Quadratische Sonnenbrille von PRADA
PRADA

Quadratische Sonnenbrillen

Butterfly-Sonnenbrille von DOLCE&GABBANA
DOLCE&GABBANA

Butterfly-Sonnenbrillen

Sonnenbrille von Ray-Ban
Ray-Ban

Sonnenbrillen mit schmalem Rahmen

Sonnenbrillen für eckige Gesichter

Eckige Gesichter zeichnen sich durch markante Züge aus; Stirn-, Wangen- und Kieferpartie sind etwa gleich breit. Wer ein eckiges Gesicht hat, sollte Sonnenbrillen wählen, die die Gesichtskontur weicher erscheinen lassen. Besonders geeignet sind runde Sonnenbrillen oder Pilotenbrillen, aber auch Cateye- oder Butterfly-Fassungen. Eckige Sonnenbrillen können dagegen zu streng und hart wirken.

Unsere Empfehlungen für eckige Gesichter

Pilotenbrille von Ray Bany
Ray-Ban

Pilotenbrillen

Runde Sonnenbrille von Chloé
Chloé

Runde Sonnenbrillen

Cateye-Sonnenbrille von VALENTINO
VALENTINO

Cateye-Sonnenbrille

Sonnenbrillen für herzförmige Gesichter

Ein herzförmiges Gesicht weist eine breite Stirn auf und wird zum Kinn hin schmaler, fast spitz. Optimal für ein herzförmiges Gesicht: Sonnenbrillen, die die Gesichtskontur optisch ausgleichen, etwa mit runder oder ovaler Fassung oder in klassischer Pilotenform. Eckige Modelle geben dem Gesicht mehr Struktur; schmale Gestelle oder Gläser mit Farbverlauf schmeicheln der Herzform ebenfalls. Sonnenbrillen mit auffälligen Bügeln oder einem sehr markanten oberen Rahmen sind nicht ideal, da sie die breite Stirn zusätzlich betonen.

Unsere Empfehlungen für herzförmige Gesichter

Runde Sonnenbrille von GUCCI
GUCCI

Runde Sonnenbrillen

Sonnenbrille mit Farbverlauf von ANDY WOLF
z. B. von ANDY WOLF

Sonnenbrillen mit Farbverlauf

Sonnenbrille von Dior Sunglasses
Dior Sunglasses

Eckige Sonnenbrillen

Sonnenbrillen für Männer – wem steht was?

Diese Herren-Sonnenbrillen passen zu den unterschiedlichen Gesichtsformen

Mann mit eckigem Gesicht

Herren-Sonnenbrillen für eckige Gesichter

Männern mit markanten, kantigen Gesichtszügen stehen Brillenmodelle mit runden Gläsern besonders gut, etwa Pilotenbrillen oder John Lennon-Brillen.
Mann mit ovaler Gesichtsform

Herren-Sonnenbrillen für ovale Gesichter

Dank der ausgeglichenen Proportionen stehen Männern mit ovalem Gesicht nahezu alle Sonnenbrillen-Formen. Sehr große oder sehr kleine Gläser sind allerdings nicht zu empfehlen. Ideal: Brillen mit Gläsern in klassischer D-Form.
Mann mit rundem Gesicht

Herren-Sonnenbrillen für runde Gesichter

Herren mit rundem, flächigem Gesicht stehen markante Sonnenbrillen hervorragend! Brillen im Stil der 60er-Jahre, die die Brauenlinie betonen, geben dem Gesicht mehr Kontur. Ebenfalls geeignet: Brillen in D-Form. Runde Gläser lassen das Gesicht noch rundlicher wirken.
Herren-Sonnenbrillen für herzförmige Gesichter

Herren-Sonnenbrillen für herzförmige Gesichter

Breite Stirn, ausgeprägte Wangenknochen, schmales Kinn? Sonnenbrillen mit ovalen oder runden Gläsern schmeicheln Männern mit herzförmigem Gesicht. Eckige Gläser oder sehr markante Rahmen sind dagegen nicht die ideale Wahl.
Herren-Sonnenbrillen für schmale Gesichter

Herren-Sonnenbrillen für schmale Gesichter

Männer mit schmalem, länglichem Gesicht sollten auf keinen Fall Sonnenbrillen mit zu kleinen Gläsern oder zu filigraner Fassung wählen, da zu zierliche Brillen das Gesicht optisch noch verlängern. Eckige oder breite Fassungen und ovale Gläser, die die Gesichtsform ausgleichen, sind dagegen eine gute Wahl.

Die passende Sonnenbrille für Ihren Hautton

Ein Gestell aus Metall mit edlem Glanz oder dezent-mattem Schimmer, eine rustikale Fassung aus Holz oder ein Rahmen in zarten Pastelltönen oder knalligen Nuancen: Sonnenbrillen-Rahmen unterscheiden sich nicht nur in ihrem Material, sondern auch durch verschiedene Rahmenfarben. Welche Ihnen besonders gut stehen, ist vor allem abhängig von Ihrem Hautton. Auch die Farbe der Gläser sollte mit Ihrem Teint harmonieren. Sind Sie ein eher warmer Farbtyp, schmeicheln Ihnen warme Farbtöne besonders. Kühle Töne bringen den Teint eines kühlen Typs optimal zur Geltung. Haben Sie einen oliv schimmernden Teint, stehen Ihnen sowohl kühle als auch warme Töne.
Frau mit warmen Hauttyp

Sonnenbrillen für Frühjahrs- und Herbsttypen

Sie sind ein warmer Farbtyp, wenn ...

  • Ihr Teint gold-, apricot- oder elfenbeinfarben ist und einen gelblichen oder rötlichen Unterton besitzt
  • Sie Sommersprossen mit goldenem oder bräunlichem Unterton haben

Diese Sonnenbrillen-Farben stehen Frühlings- und Herbsttypen

Sonnenbrillen mit warmen Farben in bräunlichen, roten und gelben Farbabstufungen, etwa Koralle, Pfirsich, Kupfer, Beige, aber auch warme Erd- und Gewürztöne wie Curry, Safran, Paprika oder Marsala.
Tipp

Sonnenbrillen für Sommer- und Wintertypen

Sie sind ein kühler Farbtyp, wenn ...

  • Ihr Teint rosig-hell ist und einen bläulichen Unterton hat
  • Sie Sommersprossen haben, die honigfarben oder graubraun sind
Frau mit kühlem Hauttyp

Diese Sonnenbrillen-Farben stehen Sommer- und Wintertypen:

Sonnenbrillen in kühlen Farbtönen, Blau- oder Grünabstufungen, etwa Grau, Türkis, Petrol, aber auch kühle Beerentöne, Lila, Violett oder Pflaume.
Tipp

Welche Sonnenbrille passt am besten zu welcher Haarfarbe?

Frau mit blonden Haaren

Sonnenbrillen für blonde Haare

Zu blonden Haaren harmonieren Sonnenbrillen-Fassungen in hellen Farben oder Pastelltönen besonders gut. Auch zarte Metallfassungen mit Gold-, Silber-, Kupfer-, oder Roségold-Schimmer harmonieren mit hellem Haar. Transparente Rahmen eignen sich ebenfalls. Für kühle Hauttypen kommen Dunkelblau oder Grau infrage; warmen Typen steht dunkles Grün oder Rot.
Frau mit braunen Haaren

Sonnenbrillen für braune Haare

Zu brünettem Haar können Sie Sonnenbrillen-Rahmen in den unterschiedlichsten Farben kombinieren! Orientieren Sie sich am besten an Ihrem Hauttyp, um besonders schmeichelhafte Nuancen für Ihren Teint zu finden. Kühlen Typen stehen etwa Brillenfassungen und -gläser in hellem Blau oder Rosa, während Beerentöne, kräftiges Blau, Grau oder auch Schwarz für warme Typen geeignet ist.
Frau mit schwarzen Haaren

Sonnenbrillen für schwarze Haare

Wer besonders dunkles Haar hat, darf mit der Farbe der Sonnenbrille bewusst Kontraste setzen! Während dunkles Grau oder Rauchblau Ihnen schmeichelt, bieten transparente Fassungen oder Rahmen in Pastelltönen oft zu wenig Kontrast. Besonders ausdrucksstark wirken kräftige Farbtöne wie Grün, Gelb, Magenta oder Rot.
Frau mit roten Haaren

Sonnenbrillen für rote Haare

Mit rotem Haar können Sie bei der Sonnenbrillen-Wahl farblich aus den Vollen schöpfen! Ihnen stehen sowohl warme Herbsttöne und erdige Nuancen, aber auch pastellfarbene Fassungen oder kontrastreiche, dunkle Töne wie Khaki, Olive, Grün, Blau oder Grau.
Frau mit grauen Haaren

Sonnenbrillen für graue Haare

Zu grauem Haar passen dezente Farben, transparente oder pastellige Rahmen, aber auch silbern glänzende Fassungen sehr gut.

Welche Sonnenbrille passt am besten zu welcher Frisur?

Sind Ihre Haare lang oder kurz, glatt oder gelockt? Tragen Sie sie gerne offen oder bevorzugen Sie Pferdeschwanz, Flecht- oder Hochsteckfrisuren? Mit der richtigen Sonnenbrille können Sie Ihre Frisur perfekt in Szene setzen! Egal, ob frecher Pixie-Cut, moderner Bob oder feminine Wellen: Wichtig für einen harmonischen Look ist, dass sich Brille und Frisur nicht gegenseitig die Schau stehlen!
Frau mit Zopf

Kurzes, hochgestecktes oder zum Zopf gebundenes Haar

Auffällige Brillen sind die idealen Partner für Kurzhaar-, Hochsteck- und Flechtfrisuren! Ob strenger Zopf, lässiger Halfbun oder raspelkurzer Jean Seberg-Schnitt: Immer dann, wenn die Haare das Gesicht in den Vordergrund rücken, dürfen Sie ruhig ein extravagantes Brillenmodell wählen, aber auch dezente Fassungen oder schmale Rahmen sind gut geeignet.
Frau mit langem Haar

Offen getragenes, glattes und langes Haar

Setzen Sie auf eher schlichte, klassische Sonnenbrillen-Fassungen, wenn Sie Ihr Haar gerne offen tragen. So lenkt nichts von Ihrer Haarpracht ab.
Frau mit lockigem Haar

Lockiges Haar oder Frisuren mit viel Volumen

Ein passender Gegenspieler zu voluminösen Frisuren oder Locken sind Sonnenbrillen mit großem Rahmen oder ausdrucksstarkem Design. Zu zierliche Fassungen gehen angesichts der Fülle an Haar schnell unter.
Frau mit Pony-Frisur

Pony-Frisuren

Ein Pony ist bereits Blickfang genug, daher wählen Sie am besten eine Sonnenbrille mit leichter, schmaler Fassung, die sich optisch im Hintergrund hält. Wenn Sie einen breiteren Rahmen bevorzugen, ist eine helle Farbe ideal, die dem Pony nicht Schau stiehlt.

Sonnenbrillen-Klassiker?

Diese Sonnenbrillen-Modelle sind echte Evergreens

Pilotenbrille

Pilotenbrille

Spätestens 1986 wurde die Pilotenbrille durch Tom Cruise in „Top Gun“ zum modischen Must-have! Dabei ist der sportliche Sonnenbrillen-Klassiker deutlich älter: Die „Aviator Classic“ entwickelte Ray Ban bereits 1937 für die Piloten der US-Luftwaffe. Während die Gestellform von dezent bis auffällig variiert, weisen die Gläser der Pilotenbrille stets die typische Tropfenform auf. Sie steht vielen Gesichtsformen und passt am besten zu entspannten Casual-Looks.
Wayfarer

Wayfarer

Die 1956 gelaunchte Wayfarer Sonnenbrille steht bis heute synonym für Coolness und Zeitlosigkeit. James Dean, Cary Grant, Audrey Hepburn oder John F. Kennedy trugen sie ebenso wie Debbie Harry, Bob Dylan, die Blues Brothers oder Madonna. Der geradlinige Klassiker von Ray Ban passt einfach zu jedem Outfit und jedem Anlass!
Runde Sonnenbrillen

Runde Sonnenbrillen

Spätestens die Flower-Power-Ära machte die runde „John Lennon“-Brille populär! Ob mit dezentem Metall-Gestell oder mit auffälliger Fassung und bunten, verspiegelten Gläsern: Noch heute passen runde Sonnenbrillen am besten zu verspielten Boho- und modernen Hippie-Looks. Zu cleanen Outfits setzen sie auf lässige Weise Kontraste.
Butterfly- oder Cateye-Sonnenbrillen

Butterfly- oder Cateye-Sonnenbrillen

Marilyn Monroe, Elizabeth Taylor oder Grace Kelly: Feminine Sonnenbrillen in Schmetterlings- oder Cateye-Form erinnern an den Glamour vergangener Zeiten und verleihen modernen Looks einen Hauch Retro-Charme. Typisch für dieses exzentrische Brillenmodell: Eine zu den Seiten hin spitz zulaufende Fassung, oft auch eine angeschrägte Seitenpartie sowie eine besondere Betonung des oberen Rahmens.
XXL-Sonnenbrillen

XXL-Sonnenbrillen

Groß, größer, Statement-Sonnenbrille: Jackie O. war die Königin der XXL-Shades und noch heute umweht Retro-Sonnenbrillen mit übergroßem Rahmen und XXL-Gläsern ein Hauch Extravaganz.
Panto-Sonnenbrillen

Panto-Sonnenbrillen

Fand man die Panto-Brille in den 20er-Jahren – meist mit Horn- oder Schildpatt-Rahmen – nur auf der Nase von Juristen, Ärzten oder Professoren, erreichte das intellektuell wirkende Brillengestell in den 50er-Jahren auch die Breite der Gesellschaft. Als Sonnenbrille wirkt das schlanke Gestell mit den rundlichen Gläsern sophisticated und elegant.
Eckige Sonnenbrillen

Eckige Sonnenbrillen

Große Sonnenbrillen mit geradlinig-geometrischer Fassung unterstreichen Retro-Looks mit französischem Einschlag und passen zum 60s-Kleid ebenso wie zu Trenchcoat und Rollkragenpullover. Orientieren Sie sich an Stil-Ikonen wie Françoise Hardy.

Das sind die wichtigsten Qualitätsmerkmale beim Sonnenbrillen-Kauf

Darauf sollten Sie achten

Sie haben eine passende Sonnenbrille gefunden, die perfekt zu Ihrer Gesichtsform, Ihrem Hautton und Ihrer Haarfarbe passt? Wunderbar! Soll Ihre neue Sonnenbrille aber nicht nur ein modisches Accessoire sein, sondern Ihre Augen auch zuverlässig vor schädigender UV-Strahlung schützen, achten Sie beim Sonnenbrillen-Kauf auf einige Qualitätsmerkmale. Die wichtigsten Kriterien haben wir für Sie in dieser Checkliste aufgeführt:
  • Das meist am inneren Rahmen oder Bügel der Sonnenbrille aufgedruckte CE-Zeichen bestätigt, dass die Sonnenbrille der EU-Norm entspricht und den gesetzlich vorgeschriebenen UV-Schutz bietet.
  • Die Kennzeichnung „UV 400“ oder „UV 100“ weist Brillen aus, die über einen ausreichenden UV-Schutz verfügen.
  • Achten Sie auf eine ausreichende Tönung der Gläser. Der so genannte Blendschutz gibt die jeweilige Filterkategorie an. Unterschieden wird in vier unterschiedliche Blendschutzstufen, die sich durch die jeweilige Menge des absorbierten Lichts und dem damit einhergehenden Schutz fürs Auge auszeichnen.
  • herzförmiges Gesicht

Welche Farbe für die Gläser?

Farbige Gläser

Die Farbe der Gläser ist ein modisches Stilmittel, das einer Sonnenbrille das gewisse Etwas verleiht. Abhängig davon, wo sie eine Sonnenbrille tragen möchten, sollten Sie die Farbe der Gläser aber mit Bedacht wählen.

  • Besonders empfehlenswert sind graue und braune Gläser. Gläser mit gelber, orangefarbener oder roter Tönung können zwar auch bei schlechten Sichtverhältnissen getragen werden, sind für den Straßenverkehr jedoch ungeeignet.
  • Um einen möglichst hohen UV-Schutz zu gewährleisten, decken die Gläser die Augen gut ab und reichen mindestens bis zu den Augenbrauen sowie seitlich bis zum Gesichtsrand.
  • Damit Sie lange Freude an Ihrer neuen Sonnenbrille haben und sie weniger schnell verschmutzt, lohnt es sich, die Brille nach dem Tragen in ein Etui oder einen Textilbeutel zu legen.
  • Regelmäßiges Reinigen mit speziellen Microfaser- oder feuchten Brillenputztüchern sorgt für ungetrübte Sicht. Zwischendurch tun es auch mal fließendes, lauwarmes Wasser und ein sauberes Handtuch. Taschentücher oder T-Shirt-Stoff sind dagegen nicht zum Brillenputzen zu empfehlen, da die Gläser leicht verkratzen können.

Warum Sonnenbrillen mit Blendschutz?

Die Menge des Lichts, die durch die Gläser einer Sonnenbrille absorbiert wird, bezeichnet man als Blendschutz bezeichnet und klassifiziert sie in unterschiedlichen Filterkategorien. Je dunkler die Gläser, desto höher in der Regel auch die absorbierte Lichtmenge.
  • Gläser der Kategorie 0 absorbieren nur 20 % des Lichts und sind höchstens für bewölkte Tage und die Dämmerung geeignet.
  • Gläser der Kategorie 1 absorbieren bis zu 57 % des Lichts und bieten nur an bedeckten Tagen ausreichend viel Schutz.
  • Gläser der Kategorie 2 sind eignen sich für Sommertage in unseren Breitengraden und zeichnen sich durch eine Lichtdurchlässigkeit von 18-43 % aus.
  • Gläser der Kategorie 3 filtern bis zu 92% des Lichts und sind geeignet für Aufenthalte im Schnee, in den Bergen und am Meer in Südeuropa.
  • Gläser der Kategorie 4 sind nur für Skiurlaube, für Aufenthalte im Hochgebirge oder auf Gletschern zu empfehlen, denn sie absorbieren bis zu 97% des Lichts. Sie sind nicht für den Straßenverkehr geeignet.

Unterschiedliche Gläsertypen für Sonnenbrillen

Welche Gläser eignen sich für Ihre Sonnenbrille am besten?

Dégradé-Gläser

Dégradé-Gläser

... sind Gläser mit Farbverlauf, die meist von oben nach unten hin heller werden. Geeignet zum Tragen in der Stadt oder beim Autofahren, eher ungeeignet für Winter- oder Wassersportaktivitäten.
Fullview-Gläser

Fullview-Gläser

... bieten einen gleichmäßig hohen UV-Schutz, denn an allen Stellen fällt gleichermaßen viel Licht durch das Glas. Als Universalgläser für den Alltag geeignet, aber auch für Aktivitäten am oder auf dem Wasser oder im Schnee.
Polarisierende Gläser

Polarisierende Gläser

... minimieren Blendung und sind damit ideal zum Autofahren auf nasser Straße, für Wasser- oder Wintersport geeignet.



Weitere Ratgeber & Inspirationen

Eiffelturm in Paris
Travel Destination

Frankreich

Jetzt lesen
Frauen in Bademode am Pool
Ratgeber

Bademoden-Guide

Jetzt lesen
Famlie am Strand
Story

Ein Tag am Meer

Jetzt lesen