Auftritt

Blickfang 2: Die Oberweite

Auch die Oberweite wird von vielen Frauen als „Problemzone“ wahrgenommen. Doch auch hier gilt: mit den richtigen Styling-Tipps lässt sich eine perfekte Balance zwischen weiblichen Charme und professioneller Durchsetzungskraft herstellen. Woher der Begriff „Oberweite“ eigentlich stammt und welche Modedetails und Accessoires bei großer oder kleiner Oberweite besonders gut geeignet sind, erklärt Stilexpertin Katharina Starlay.

Der „Brustumfang“ kommt aus dem Schneiderhandwerk und ist eine sachliche Beschreibung der erforderlichen Maße für die Schnitterstellung. Umgangssprachlich ist es die Oberweite.

Tipps für Frauen mit großer Oberweite

Das Hauptziel ist, die Fläche optisch zu unterbrechen.

Was gut funktioniert:

  • Großzügige, weitere Ausschnitte, die das meist schöne Dekolleté zeigen
  • Taillenbetonung und nicht zu enge Schnitte im Brustbereich und
  • Tief geschlossene Jacken mit lang gezogenem Reverskragen

Dieser muss aber auch gut sitzen und die Jacke darf nie zu eng sein – sonst „sperrt“ das Revers in der Bewegung oder bereits im Stehen auf.

Außerdem gilt die Grundregel: Helle Farben heben hervor, dunkle und matte lassen optisch zurücktreten oder kleiner wirken.

Tragen Sie oben herum bevorzugt die dunkleren Töne der Farbpalette, die Ihnen gut zu Gesicht steht. Wickelkleider oder auch gewickelte Strickjacken aus nicht zu voluminösen Garnen sehen klasse aus. Für Verhandlungen oder wichtige Präsentationen ist der Blazer vorzuziehen.

Tipps für Frauen mit kleiner Oberweite

Was gut funktioniert:

  • Oberteile in helleren Farben
  • aufwändige, hochgeschlossene Krägen
  • Halterneck
  • U-Boot-Ausschnitte
  • Schluppen oder Drapierungen in der Frontpartie
  • Muster und voluminöse Materialien

Wenn Sie als Frau eine eher kleine Brust haben, füllen Sie große Ausschnitte kaum aus. Geben Sie der oberen Partie Fläche und mehr Volumen durch hellere Farben bei den Oberteilen, aufwändige hochgeschlossene Krägen, Halterneck und U-Boot-Ausschnitte.

Auch gut sind dekorative Elemente wie Schluppen oder Drapierungen in der Frontpartie, Muster und voluminöse Materialien – modische Spielereien, um die Sie die Frau mit großer Brust beneiden wird. Allerdings sollten Sie im Business nicht zu „rüschig“ auftreten, um noch sachlich zu wirken.

Das stilvolle Darunter

Auch, wenn schönste Dessous-Träume dazu verführen: Ihre Unterwäsche bleibt Ihre Privatangelegenheit. Generell sollte die Farbe der Wäsche im Helligkeitsgrad mit der Oberbekleidung harmonieren, wobei unter weißer Kleidung hautfarbene Wäsche getragen wird. Temperaturschwankungen dürfen nicht sichtbar werden, wenn sich beispielswiese die Hautoberfläche der Brust bei Kälte zusammenzieht.

Je leichter oder transparenter der Oberstoff, desto glatter die Unterflächen, außerdem darf keine Kante einschneiden – bitte schauen Sie sich auch immer von hinten an. Und nur eine gute Passform sorgt für Wohlbefinden und Körperhaltung. Gerade bei einem größeren Brustumfang ist der richtige Sitz des BHs elementar: Die Unterbrustweite muss eng genug gewählt werden, um Halt zu geben und das Körbchen sollte die Brust sanft umschließen, so dass nichts einschneidet.

In Zusammenarbeit mit Modeexpertin und Imageberaterin Katharina Starlay

Katharina Starlay berät seit Jahren Menschen und Unternehmen in Stilfragen. Ihre Erkenntnisse und Modetipps rund um die Themen Businessmode, Stil und Kleiderauswahl verrät sie in ihren Büchern „Stilwissen to go“, „Stilgeheimnisse“ und „Clever konsumieren“. Als Modedesignerin kleidet sie natürlich auch ein. Darüber hinaus hält Frau Starlay Vorträge über den „Erfolgsfaktor Kleidung“ und bietet Seminare für Aussehen, Auftreten und Benehmen in der Geschäftswelt.

Portrait von Stilexpertin Katharina Starlay Portrait von Stilexpertin Katharina Starlay
Frau lehnt, mit einem iPad in der Hand, lächelnd an einer weißen Wand Frau lehnt, mit einem iPad in der Hand, lächelnd an einer weißen Wand Frau lehnt, mit einem iPad in der Hand, lächelnd an einer weißen Wand

Auftritt

Blickfang 1: Hals und Dekolleté

Ein schöner Dekolleté- und Halsbereich ist insbesondere bei Porträtaufnahmen sehr wichtig. Stylingexpertin Katharina Starlay erklärt, warum Frauen im Businessalltag mehr Hals zeigen sollten.

Jetzt Artikel lesen
Frau steht im Büro und lächelt in die Kamera Frau steht im Büro und lächelt in die Kamera Frau steht im Büro und lächelt in die Kamera

Auftritt

Blickfang 3: Die Hüftpartie

Neben der Halspartie und Oberweite ist es der Hüftumfang, der viele Frauen bei der täglichen Kleiderauswahl vor eine Herausforderung stellt. Sollte ich lieber einen Rock tragen oder Hosen?

Jetzt Artikel lesen