Andreas und Thomas im Interview. Michel Comte für Breuninger, Berlin 2017 (0:2:20)
insights

3 fragen an thomas und andreas

Visionen, Ideen, Emotionen: Andere kann man nur faszinieren, wenn man selbst fasziniert ist. Andreas und Thomas, zusammen verantworten sie als Geschäftsführer den Flagship-Store in Düsseldorf, haben dieses Motto bestens verinnerlicht. Ihre Themen sind Innovation, wie man Kunden begeistert und welche Ziele das Haus Breuninger in der Zukunft verfolgt.

Andreas by Michel Comte, Berlin, 2017
Geschäftsführer, Haus Düsseldorf

Wie haben sich die Ansprüche der Kunden über die Jahrzehnte verändert?

Das Einkaufs- sowie Informationsverhalten hat sich in den letzten Jahren verändert und dadurch sind auch die Bedürfnisse und Wünsche des Kunden anders gelagert. Das heißt, dass wir unsere Off- und Onlinewelten vereinen, um für unsere Kunden auf allen Kanälen gleichermaßen präsent und zugänglich zu sein. Darüberhinaus kreieren wir einzigartige Erlebniswelten, spannende Pop-up Events und visionäre Konzepte, um unsere Gäste an der Philosophie des Hauses teilhaben zu lassen und sie stets zu überraschen.

Wie sieht der Department Store der Zukunft aus?

Der Department Store der Zukunft ist ein Ort, der inspiriert und an dem man gerne verweilen möchte – ein „Place to be“, wie man so schön sagt. Einen solchen Ort schaffen wir vor allem durch Differenzierung und damit, dass unsere Gäste die Möglichkeit bekommen, unsere Marke als Gesamtbild zu erleben. Das beginnt bei einzigartigen Breuninger Events und unseren besonderen Service-Leistungen und geht bis zu der bereits erwähnten Verschmelzung zwischen der On- und Offlinewelt. Und am Ende des Tages möchten wir vor allem eins sein: glaubwürdig und authentisch. Denn unser Credo war es schon immer, unsere Kunden mit Persönlichkeit und Nähe zu überzeugen.

Wir wollen unsere Kunden mit Persönlichkeit und Nähe überzeugen.

Thomas by Michel Comte, Berlin, 2017
Geschäftsführer, Haus Düsseldorf

Sie sind Geschäftsführer eines der ältesten Departmentstores Europas. Wie wichtig sind Breuninger die 135-jährige Geschichte und die Herkunft des Hauses?

Natürlich macht mich eine so lange Geschichte zunächst einmal unheimlich stolz. Tradition gepaart mit Vision ist immer schon ein wichtiger Teil unseres Hauses gewesen, in dessen Mittelpunkt der Mensch steht – sowohl in unserer internen Unternehmensphilosophie wie auch bei unseren Kunden. Diese möchten wir immer wieder neu gewinnen und stets inspirieren. Wenn wir auf die Geschichte blicken, so hatten wir in den 50er Jahren in unserem Departmentstore die erste Rolltreppe Deutschlands und später sogar die erste Kundenkarte überhaupt, lange vor der Kreditkarte. Diese Kreativität und diesen Ideenreichtum möchten wir natürlich auch in die Zukunft tragen, um unsere Kunden jeden Tag neu zu begeistern.