1/3

Der handgearbeitete Modeschmuck von Gabriele Frantzen beweist, dass modern und opulent kein Widerspruch sein muss. © Isabell Hummel

Der handgearbeitete Modeschmuck von Gabriele Frantzen beweist, dass modern und opulent kein Widerspruch sein muss. © Isabell Hummel

Der handgearbeitete Modeschmuck von Gabriele Frantzen beweist, dass modern und opulent kein Widerspruch sein muss. © Isabell Hummel

news

eine deutsche in new york

Stilikone Olivia Palermo erkor Gabriele Frantzen 2014 zum „Designer to Watch“. Recht hat sie, denn die Schmuckstücke und Accessoires der Münchner Designerin betören durch Schlichtheit und raffinierte Eleganz. Bei einigen Colliers sind sogar Vintage-Schmuckstücke aus ihrer persönlichen Sammlung verarbeitet.

Stilbewusstsein als Erbe. Bei Gabriele Frantzen stimmt das zweifellos. „Ich bin mit Mode aufgewachsen, habe meiner Mutter ständig beim Nähen zugesehen und als Kind Modenschauen für die ganze Straße veranstaltet“, erzählt die Münchner Designerin. Die Faszination und der Spaß an Mode sind ihr geblieben: In den achtziger Jahren führte sie zusammen mit ihrer Mutter die Luxusboutique Frantzen & Frantzen, 2003 gründete sie ihre Distributionsagentur Best of 19 und wurde mitunter Markenbotschafterin für US-amerikanische Labels wie Phillip Lim und Alice & Olivia. Vor acht Jahren wagte sie dann den Schritt, und ging selbst unter die Designer.

Die Entscheidung war richtig: Im darauffolgenden Jahr eröffnete sie eine Dependance in New York und von da an ist ihr handgearbeiteter Schmuck nicht nur in den deutschen Department-Stores, sondern auch international u. a. bei Bergdorf Goodman, Le Bon Marché und Harvey Nichols in Dubai zu finden. Einige ihre Entwürfe, wie z. B. die Colliers „Sense & Sensibility“ und „Wagner Long“ sind inzwischen sogar zu Sammlerstücken geworden. Neu ist: Seit einigen Saisons designt Gabriele Frantzen auch Accessoires, wie z. B. die heißbegehrten (Handy)Taschen und Pelzstolen.

Mein Schmuck soll jeder Trägerin eine individuelle und persönliche Note geben.

Ihre Inspiration findet Gabriele Frantzen überall. „In jedem Stück steckt etwas von mir. Das können Sätze sein, die mir im Kopf herumspuken, manchmal ist es etwas Gegenständliches, manchmal einfach nur ein Gefühl oder eine Erinnerung“, so Frantzen. Die Idee für ihre aktuelle Kollektion mit dem Namen „Pattern & Colors“, kam ihr, als sie in New York durch die berühmten Chelsea Galerien bummelte.

Wie gewohnt sind auch diese Kreationen facettenreich. Es wird mit vielen Farben und Mustern gespielt, ein Krokodil und ein Panther sind nun auf dem edlen „Watch Candy Bracelet“ mit sportivem Band zu finden. Auf die Frage, wie man ihren auffälligen Schmuck am besten tragen soll, gab uns die Wahl-New-Yorkerin Gabriele Frantzen folgenden Tipp: „Der Mix macht den Stil. Mein Schmuck soll jeder Trägerin eine individuelle und persönliche Note geben, als unkompliziertes und sehr besonderes Accessoire, das man von morgens bis abends tragen kann“.

Ihr Motto: Express yourself!

Signature Pieces: die Candy Phone Bag und das Watch Candy Bracelet

Mix and Match aus Farben, Details und Materialien