Edel und ganz puristisch: Eine schön gedeckte Tafel ist an Weihnachten einfach ein Muss. © StockFood
weihnachten

das fest der sinne

Das richtige Weihnachtsmenü für Familie und Freunde zu finden ist nicht immer ganz so leicht. Köstlich soll es sein. Einfach zu kochen und doch etwas ganz Besonderes.

Damit Sie rechtzeitig vor Weihnachten das richtige Rezept parat haben, fragten wir Christian Schmidt, Küchenchef der „Sansibar by Breuninger“ in Düsseldorf, wie man ein festliches Weihnachtsmenü auf den Tisch zaubert.

Hier sein Tipp für ein raffiniertes 3-Gänge-Menü, bei dem Sie garantiert viele „Ahs!“ und „Ohs!“ an der gedeckten Tafel ernten werden.

Zu Weihnachten darf es ruhig traditionell sein.
Damit der beliebte Klassiker Entenbraten zu einer gelungenen Festtagsüberraschung wird, und die Köche bzw. Köchinnen so wenig Stress wie möglich haben empfehlen wir eine Vor- und Nachspeise, die sich gemäß dem Motto „kleinerer Aufwand, große Wirkung“ wunderbar vorbereiten lassen, während der Braten im Ofen vor sich hinbruzzelt.

Ganz wichtig: Besorgen Sie saisonale Zutaten frühzeitig. Kurz vor den Feiertagen sind Ente, Gans und Filets in guter Qualität oft nur noch schwer zu bekommen.

Hier nun unser 3-Gänge-Menü bestehend aus: gegrillten Garnelen mit verschiedenen Buttersaucen als Vorspeise. Gefolgt von Entenbraten mit würziger Orangen-Himbeer-Sauce serviert mit Rosenkohl und Süßkartoffelstampf.

Als Dessert ein französischer Klassiker abgewandelt als Torte: Crêpe Suzette.

Wir wünschen Ihnen ein fröhliches Einstimmen auf die schönste Zeit des Jahres sowie gutes Gelingen.

Gegrillte Garnelen mit verschiedenen Buttersaucen

(Für 4 Personen, Schwierigkeitsgrad: leicht, Zubereitungszeit: 15 min, Garzeit: ca. 30 min)

Gegrillte Garnelen mit verschiedenen Buttersaucen © StockFood

Welche Zutaten brauche ich?

800 g Riesengarnelen, küchenfertig, geschält bis auf das Schwanzsegment
Öl, zum Einpinseln
300 g Butter
1/2 Bio- Zitrone
Meersalz
1 TL gehackte Gartenkräuter, z. B. Petersilie, Koriandergrün, Melisse
1 Msp. gemahlener Ingwer
1 Prise Muskat
1 Prise gemahlene Nelken
1 Prise gemahlener Kardamom
1 Prise gemahlener Koriander
1 Prise Zimt
1 Msp. schwarzer Pfeffer, aus der Mühle

Wie bereite ich die Vorspeise zu?

Butter in einem Topf schmelzen. Währenddessen eine Zitrone heiß waschen, trocken reiben, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Die flüssige Butter anschließend je zu einem Drittel (100 g) in die vorgewärmten drei Schälchen verteilen.

In das erste Schälchen unter die Butter die fein abgeriebene Schale und der Saft der ½ Zitrone mischen. Leicht salzen und warmhalten.

In das zweite Schälchen die Kräuter und den Ingwer unter die Butter mischen und warmhalten.

Das letzte Drittel der Butter mit Muskat, Nelken, Kardamom, Koriander und Zimt würzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ebenfalls warmhalten.

Den Ofengrill (oder Holzkohle- bzw. Gasgrill) vorheizen. Die Garnelen abbrausen und trocken tupfen. Mit dem Öl bepinseln und auf dem Backblech ausbreiten. Im heißen Ofen unter dem Grill nach Sicht in ca. 4 Minuten leicht gebräunt grillen, dabei einmal wenden. Herausnehmen, je ein Drittel der Garnelen mit den Buttersaucen bepinseln und servieren. Die restlichen Buttersaucen separat dazu reichen.

Entenbraten mit würziger Orangen-Himbeer-Sauce

(Für 4 Personen, Schwierigkeitsgrad: leicht, Zubereitungszeit: 20 min, Garzeit: ca. 2 Stunden)

Entenbraten mit würziger Orangen-Himbeer-Sauce © StockFood

Welche Zutaten brauche ich?

2 Möhren
100 g Knollensellerie
2 Zwiebeln
1 Ente, ca. 2 kg
4 Stängel Beifuß
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
250 ml Orangensaft
250 ml Geflügelbrühe
1 EL Orangengelee, ohne Stücke
125 g Himbeeren
Stärke, zum Binden
Cayennepfeffer

Und so geht´s …

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Möhre, den Sellerie und die Zwiebel schälen und grob würfeln. Die Ente innen und außen waschen und trocken tupfen.

Die Beifußstengel abzupfen und anschließend die Blättchen hacken. Mit Salz und Pfeffer vermengen und die Ente innen und außen damit würzen.

Die Haut der Ente rundherum mit einem Zahnstocher einstechen und mit der Brustseite nach unten zusammen mit dem Gemüse in einen Bräter legen.

Den Saft und die Brühe angießen und im Ofen ca. 45 Minuten braten. Dann wenden und weitere 45-60 Minuten braten. Dabei immer wieder mit der Flüssigkeit übergießen.

Die Ente aus dem Bräter nehmen, mit dem Orangengelee bepinseln und auf dem Rost (Fettpfanne darunter) unter dem vorgeheizten Grill noch ca. 10 Minuten goldbraun bräunen lassen.

Die Himbeeren verlesen und halbieren bzw. klein schneiden. Das Fett von der Sauce abschöpfen, die Sauce durch ein Sieb gießen, um das Gemüse zu entfernen. Die Himbeeren hineingeben, die Sauce aufkochen, nach Belieben binden und mit Salz, Cayennepfeffer und Pfeffer würzen.

Die Ente auf einer Platte anrichten und mit etwas Sauce übergießen. Dazu passen Rosenkohl aus dem Ofen und Süßkartoffelstampf.

Crepe Suzette – ein Stück Pfannkuchentorte

(Für 4-6 Personen, Schwierigkeitsgrad: leicht, Zubereitungszeit: 20 min, Teig 20 min ruhen lassen, Garzeit: ca. 25 min)

Ein Stück Pfannkuchentorte Crepe Suzette © StockFood

Welche Zutaten brauche ich?

Für den Teig:
2 Eier
300 ml Milch
150 g Mehl
2 EL flüssige Butter
1 EL Zucker
Butter, zum Braten

Für die Sauce:
3 unbehandelte Orangen
4 EL Zucker
3 EL Butter
6 cl Orangenlikör

Zubereitung

Die Eier, Milch, Mehl, Butter und Zucker zu einem glatten Teig verrühren und ca. 20 Minuten ruhen lassen. Für die Sauce die Orangen heiß waschen, bei zwei Orangen die Schale abreiben und den Saft mit etwas Fruchtfleisch auspressen.

Die letzte Orange quer in dünne Scheiben schneiden. Den Zucker mit der Butter in einer heißen Pfanne karamellisieren lassen und mit dem Orangensaft ablöschen. Die Orangenscheiben einlegen und zugedeckt ca. 10 Minuten ziehen lassen. Die Orangenscheiben herausnehmen und abtropfen lassen, den Sud etwas einköcheln lassen, den Orangenabrieb zugeben und abkühlen lassen.

Für die Crêpes etwas Butter in einer mittelgroßen Pfanne erhitzen und aus dem Teig darin nacheinander ca. 12 dünne Pfannkuchen ausbacken. Die Crêpes jeweils mit dem Orangensud bestreichen und zur Torte aufeinanderschichten, dazu am besten in eine Auflaufform legen.

Zugedeckt ca. 30 Minuten ziehen lassen. Die Torte mit dem Orangenlikör übergießen und flambieren. Mit den Orangenscheiben garniert servieren.

Übrigens: Wenn Sie den ganzen Weihnachtsstress hinter sich lassen und sich verwöhnen lassen wollen, dann ist unser Weihnachtsbrunch am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag (von 11.00 bis 15.00 Uhr) in der Sansibar in Stuttgart genau das Richtige.

Auch verwöhnt Sie das Stuttgarter Team der Sansibar by Breuninger um Küchenchef Götz Rothacker dieses Jahr wieder mit einem exzellenten 5-Gänge- Silvester-Menü . Ab 22.00 Uhr verwandelt ein Residence-DJ den Abend in eine heiße Club-Nacht. Starten Sie das Jahr mit einem exklusiven Party-Highlight und tanzen Sie bis in den Morgen. Weitere Infos unter e-breuninger.de/de/uebersicht/sansibar-stuttgart/