Warenkorb
Bitte wählen Sie eine Kategorie aus.
Fashion, Beauty & Lifestyle

Bitte wählen Sie eine Kategorie

zur Damen Startseite
zu Beauty
Gesichtspflege
Filter wählen und sortieren:
Sortieren nach
Neueste zuerst
Niedrigster Preis zuerst
Höchster Preis zuerst
Marke
Keine Treffer
Preis

Zahnpflege

Die Mundhygiene und damit auch die Zahnpflege dienen zur Vorbeugung von Erkrankungen im Mundraum. Noch immer ist die mechanische Reinigung mit geeigneten Hilfsmitteln wie der elektrischen Zahnbürste die wichtigste Maßnahme.

Mit Zahnpflege gegen Karies und Co.

Galten elektrische Zahnbürsten in ihren Anfängen eher als eine nette Spielerei, hat sich das in den letzten Jahren stark verändert. Zahlreiche Untersuchungen haben gezeigt, dass die verschiedenen Varianten gegenüber Handzahnbürsten deutlich überlegen sind. Ein Grundmodell kann zusammen mit verschiedenfarbigen Aufsteckbürsten für die ganze Familie zur Zahnreinigung genutzt werden.

Ein besonderer Blickfänger im Bad sind außergewöhnliche Silikon-Zahnbürsten. Durch den Einsatz einer modernen Reinigungstechnologie werden selbst hartnäckige Zahnbeläge gelöst und entfernt. Das verhindert die Bildung von Zahnstein und Karies. Verfärbungen auf den Zahnoberflächen lassen sich ebenso schonend entfernen, wodurch die Zähne sich auf natürliche Art und Weise aufhellen. Das besondere an diesen Akku-Zahnbürsten ist der Silikon-Bürstenkopf. Die Borsten massieren sanft das Zahnfleisch und beugen Zahnfleischschwund vor. Außerdem werden Schäden am Zahnschmelz verhindert. Da das medizinische Silikon sehr schnell trocknet, haben Bakterien keine Chance und die Mundhygiene wird dadurch noch einmal optimiert.

Viele elektrische Zahnbürsten bilden über Rotierungen die optimale Putzbewegung nach. Dabei rotiert der runde Bürstenkopf mehrere tausend Mal pro Minuten hin und her. Zusätzlich lassen einige Modelle den Kopf durch eine leichte Vor- und Zurückbewegung pulsieren. Die sogenannte Schallzahnbürste rotiert nicht, sie schwingt mit sehr hoher Geschwindigkeit hin und her. Der Bürstenkopf bewegt sich etwa 30.000 bis 40.000 Mal pro Minute. Der Unterschied zwischen den beiden Modellen ist im Antriebsmotor zu finden. Die Schallzahnbürste wird nicht von einem Elektromotor angetrieben, sondern von einem elektrischen Schallwandler. Da Schallzahnbürsten beinahe ohne Druck über die Zähne geführt werden können, reinigen sie die Zähne sehr schonend.

Kategorie wählen
Filtern & Sortieren
zur Damen Startseite
zu Beauty
Gesichtspflege

Zum Newsletter anmelden und einen von 3 Gutscheinen im Wert von 1.000 € gewinnen!

Melden Sie sich bis 18.11.2018 zum Newsletter an und gewinnen Sie einen von 3 Gutscheinen im Wert von 1.000 €.

Die Zahnpasta - ein wichtiger Bestandteil für die Mundhygiene

Pro Jahr verbraucht der durchschnittliche Deutsche etwa fünf Tuben Zahnpasta für eine gründliche Zahnreinigung. Das, was in den jeweiligen Tuben steckt, unterscheidet sich immer mehr. Das Angebot reicht von der herkömmlichen Zahnpasta über Produkte für besonders empfindliche Zähne bis hin zu Spezial-Pasten für junge oder für reifere Zähne und vieles mehr. Neben der Hauptsubstanz Wasser setzen sich die Pasten für die Zahnreinigung aus drei Inhaltsstoffgruppen zusammen: Putzkörper, Tenside und Fluoride als die eigentlichen Wirkstoffe, arzneilich wirkende Substanzen und verschiedene Hilfsstoffe (z. B. Farb- oder Verdickungsmittel, Aromen oder Feuchthaltestoffe wie Glycerin). Schmirgelnde Substanzen wie Siliciumdioxid oder Calciumcarbonat werden als Putzkörper verwendet. Um die notwendige Stabilität der Masse zu erreichen, kommen Bindemittel wie Algin, Caragen oder Methylcellulose zum Einsatz. Der Schaum wird durch die Tensinde in der Zahnpasta erzeugt. Er soll die Beläge auf den Zähnen anlösen und abtransportieren. Süßstoffe, pflanzliche Öle (zum Beispiel Menthol, Pfefferminz oder ähnliches) sowie andere Zusätze sorgen für das Geschmackserlebnis bei der Zahnpflege.

mehr lesen weniger lesen
mehr lesen weniger lesen
Feedback
Nach oben