Jetzt Kleider shoppen

Tolle Looks für jede Saison

Sommerhochzeit oder Winterhochzeit? Heiraten zu jeder Jahreszeit

Welche Jahreszeit ist die schönste, um zu heiraten? Lesen Sie hier, welche Argumente sowohl für eine Sommerhochzeit, als auch für eine Winterhochzeit sprechen, was die Feier im Frühling oder Herbst einzigartig macht und welche festlichen Kleider in welcher Saison passen.

Eine gelungene Hochzeit ist nicht abhängig vom Wetter – und schon gar nicht von der Jahreszeit. Viele Paare bevorzugen es, im Sommer oder im Frühling zu heiraten, weil zu dieser Zeit die Blumen blühen und die Natur sprießt. Auch kommen die warmen Temperaturen den meist leichten Festtagskleidern der weiblichen Hochzeitsgäste entgegen und im Sonnenschein entstehen herrliche Erinnerungsfotos.

Aber auch für eine Hochzeit im Winter gibt es zahlreiche gute Gründe und Argumente. In der Breuninger Hochzeitsgäste Themenwelt finden Sie Hochzeitsideen für jede Jahreszeit. Außerdem geben wir Empfehlungen rund um festliche Kleider für Sommerhochzeiten und Hochzeitsfeiern im Frühjahr und Outfit-Tipps für eine Hochzeit im Herbst oder Winter.

Die Sommerhochzeit: Köstliches Sinnesfest

Sommerliche Hochzeit Sommerliche Hochzeit

Warum heiraten im Sommer?

Es scheinen die begehrtesten Hochzeitstermine zu sein: die ersten warmen Tage im Frühsommer bis in den heißen August. Was eine Sommerhochzeit für viele so attraktiv macht, ist die Aussicht auf schönes Wetter. Im Sommer ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten, dass auch der Tag der Hochzeit ein sonniger, warmer Tag ist.

Sonnenschein ist zwar weder Garant, noch Voraussetzung für gute Stimmung – er scheint sie aber um einiges wahrscheinlicher zu machen. Darüber hinaus fühlen sich vor allem die Braut und die weiblichen Hochzeitgäste bei warmen Temperaturen in ihren luftigen festlichen Kleidern am wohlsten und bei den sonnigen Lichtverhältnissen haben es auch Fotografen leichter, schöne Momente mit der Kamera einzufangen.

Zu den Sommerkleidern

Sommer als Hochzeitsmotto

Auch als Motto der Hochzeit ist der Sommer geeignet. Während sich im Frühjahr noch alles um die frisch knospenden Blüten dreht, kann man im Sommer bereits reife Früchte genießen. So bietet dieses Hochzeitsmotto einiges an kulinarischem und dekorativem Potenzial: Vom frischen Obstsalat, und den Cocktails für Urlaubs- und Karibik-Flair, bis hin zu fröhlichen Früchteprints auf den Tischdecken.

Zu den Abendkleidern
Hochzeitschampagner mit Erdbeeren Hochzeitschampagner mit Erdbeeren Hochzeitschampagner mit Erdbeeren

Modetipps für Damen

Kleider für die Sommerhochzeit können definitiv kühl und luftig sein. Bei großer Hitze ist ein elegantes, langärmeliges Tunikakleid oft sogar angenehmer zu tragen als ein kurzärmeliges Kleid aus dichterem Material. Die Herausforderung liegt darin, nicht ins Schwitzen zu kommen.

  • Essentiell beim Sommerhochzeit Outfit: das Material von Kleid und Schuhen.
  • Gewisse Farben bei der Auswahl des Kleides machen Schweiß leider „sichtbarer“ als andere – bedenken Sie dies am besten bereits im Vorfeld.
  • Strumpfhosen und ein Überzieher sind bei einer kirchlichen Trauung zwar Pflicht, mit dünnen Tüchern und atmungsaktiven Fasern können Sie die Hitze aber minimieren.
Zu den Sommerkleidern

Modetipps für Herren

Hohe Temperaturen sind im 3-teiligen Anzug mit Hemd und Krawatte nicht immer ein Vergnügen. Herren sollten beim festlichen Outfit für die Sommerhochzeit vor allem darauf achten, in welche Materialien sie sich kleiden.

  • Vor und nach der Zeremonie heißt es: Krawattenknoten lockern, Sakko ausziehen!
  • Tipp: Schwarz speichert Hitze, Weiß reflektiert sie. Wenn es der Dresscode zulässt, greifen Sie an einem sehr heißen Tag zu einer hellen Farbe (wie Beige oder Hellgrau).
  • Ein Hemd aus Seide oder einer anderen atmungsaktiven Faser ist jeder Kunstfaser vorzuziehen.
  • Eine edle Kombination aus Anzughose, festlichem Gilet und gemusterter Krawatte oder Fliege kommt sogar ganz ohne Sakko aus.
Zu den gemusterten Krawatten

Die Winterhochzeit: Verschneite Märchenwelt

Braut und Bräutigam im Schnee Braut und Bräutigam im Schnee

Was ist das Besondere an einer Winterhochzeit?

An ein romantisches „Winterwunderland“ denken Paare, die ihre Hochzeit im Winter planen. Vor allem, wenn Schnee fällt oder liegt, hat das Heiraten in den Wintermonaten einen besonderen Zauber. Und das Outfit für eine Winterhochzeit ist gar nicht so kompliziert, wie viele glauben – es entstehen sogar gewisse Vorteile.

Nicht zuletzt ist eine Hochzeit im Winter deutlich günstiger und leichter zu planen: Die Termine sind nicht so begehrt wie die Sommertermine und Saalmieten oder Cateringpreise liegen unter den Tarifen der Hochsaison.

Zu den Winterkleidern

Winter als Hochzeitsmotto

Die verträumte, beschauliche Seite des Winters eignet sich perfekt für den romantischen Anlass Hochzeit: Glitzernder Schnee findet sich in Dekoration und Brautkleid, kalte Temperaturen sorgen für eine wohlig-gemütliche Atmosphäre im Inneren, bei der sich Gäste gerne durch Tanz und Geselligkeit erwärmen. Weil Weiß als Farbe der Ehe so prominent ist, passt sie natürlich auch wunderbar zum Winter. Es muss auch gar nicht schneien: Raureif, nackte Bäume und immergrüne Pflanzen erzeugen ein sehnsuchtsvoll-heimeliges Ambiente und nie wirkt Kerzenschein so romantisch wie jetzt.

Zu den Abendkleidern
Dekoration bei Hochzeit im Winter Dekoration bei Hochzeit im Winter Dekoration bei Hochzeit im Winter

Modetipps für Damen

Damen dürfen im Winter gerne zu Glitzer und Glamour greifen. Wo Sommer Hochzeits-Outfits meist möglichst kühl sein müssen, sind die Kleider für eine Hochzeit im Winter oft hochgeschlossen, extravagant geschnitten und glänzen durch festliche Farben.

  • Eine Winterhochzeit ist der Anlass für bodenlange Abendkleider in raffinierter Schnittführung.
  • Glitzernde Schals und Stolen werten das Outfit auf und verleihen ein Flair der Festlichkeit.
  • Ans Schneemotiv angelehnte Accessoires punkten besonders.
  • Für den Weg zur oder von der Kirche und andere Outdoor-Programmpunkte sollten Damen bei einer Winterhochzeit Wechselschuhe (z.B. wasserfeste Stiefel) dabeihaben.
Zu den Ballkleidern

Modetipps für Herren

Für Herren ist es bei einer Winterhochzeit aufgrund der Temperaturen im Anzug deutlich angenehmer.

  • Achten Sie auf eine adrette Oberbekleidung – z.B. einen Wollmantel – und passendes Schuhwerk bei schwierigen Witterungsverhältnissen.
  • Für nasses Wetter sollten auch Herren ein Paar Wechselschuhe einpacken.
  • Farbliche Akzente oder besondere Knöpfe können das Winter-Thema aufgreifen.
  • Die schönsten Herren Outfits für eine Hochzeit im Winter sind in kühlen Farben gehalten: Silbergrau, Marineblau, Anthrazit oder auch Dunkelgrün sind eine geschmackvolle Wahl.
Zu den Herren Wollmänteln

Hochzeit im Herbst und Frühling

Hochzeitspaar im Frühling Hochzeitspaar im Frühling Hochzeitspaar im Frühling

Heiraten im Frühling: Diese Besonderheiten bietet die Frühlingshochzeit

Der Frühling lockt vor allem aufgrund seiner reichen Blumenpracht. Paare, die sich im Frühjahr das Ja-Wort geben, stellen die Hochzeitsfeier meist unter ein Blumenmotto und gestalten ein romantisch buntes Blütenmeer von den Einladungen über die Kleider für eine Frühlingshochzeit, bis hin zur Tischdekoration.

Zu den Frühlingskleidern

Heiraten im Herbst: Warum die Herbsthochzeit gelingt

Im Herbst und zu den fallenden Blättern zu heiraten mag auf den ersten Blick „trist“ erscheinen – doch ist diese Saison dank ihrer warmen Farben und ihrer oft goldenen Stimmung eine besonders atmosphärische. Im Oktober sorgt der „Altweibersommer“ für angenehme Temperaturen und prächtig gefärbtes Laub leiht den Outfits für die Hochzeit im Herbst seine Farben.

Zu den Abendkleidern
Herbstliches Hochzeitspaar im Feld Herbstliches Hochzeitspaar im Feld Herbstliches Hochzeitspaar im Feld

Modetipps für Damen für eine Hochzeit im Frühling oder Herbst

Im Frühjahr oder Herbst ist es besonders schön, wenn Hochzeitsgäste ihre Kleider von saisonalen Farben und Themen inspirieren lassen.

  • Im Frühjahr passen bunte Blumenprints und Pastelltöne (Rosa, Apricot, Minzgrün).
  • Im Herbst bezaubernd: Blatt-Motive und warme Nuancen (Rostrot, Aubergine, Bordeaux).
  • Feminine Kleiderformen wie Rüschenkleider oder Neckholder-Kleider wirken auf einer Frühlingshochzeit sehr schön, während zur Herbsthochzeit opulente Varianten wie Samtkleider oder bodenlange schulterfreie Kleider attraktiv sind.
Zu den Frühlingskleidern

Modetipps für Herren für eine Hochzeit im Frühling oder Herbst

Trumpf der Herren Outfits sind geschickte gewählte Herren-Hochzeitsaccessoires und farbige Akzente in Abstimmung auf die Bekleidung der Dame.

  • Blumenschmuck am Revers punktet bei einer Frühlingshochzeit – sofern er nicht mit dem des Bräutigams konkurriert.
  • Wagen Sie sich an Muster! Ranken im Frühjahr, Ornamentales im Herbst – die Weste zum Hochzeitsanzug darf ein Hingucker sein.
  • Wirkungsvolle Details: Manschettenknöpfe greifen das saisonale Hochzeitsmotiv auf.
Zu den Anzugwesten

Mehr Infos zum perfekten Hochzeits-Outfit? Unsere Lesetipps: