Verlängertes Rückgaberecht bis 11.01. für Bestellungen ab 16.11.
Versandkostenfrei bestellen mit der Breuninger Card
0
Favoriten
Warenkorb
Bitte wählen Sie eine Kategorie aus.
Fashion, Beauty & Lifestyle

Bitte wählen Sie eine Kategorie

Smart Casual – Lässigkeit mit Klasse

Dresscode

Immer wieder geben offizielle Einladungen den Dresscode „Smart Casual“ vor. Aber was genau ist damit gemeint? Finden Sie hier die wichtigsten Grundsätze, Dos and Don’ts beim Styling sowie Outfit-Kombinationen für einen garantiert gelungenen Auftritt.

Immer wieder geben offizielle Einladungen den Dresscode „Smart Casual“ vor. Aber was genau ist damit gemeint? Finden Sie hier die wichtigsten Grundsätze, Dos and Don’ts beim Styling sowie Outfit-Kombinationen für einen garantiert gelungenen Auftritt.

Smart Casual Dresscode - Frau im grünen Blazer

Smart Casual Business Look für Damen – die Grundregeln

Auch wenn Dresscodes immer nach Anlass interpretiert werden dürfen, charakterisieren folgende Key-Facts den Smart Casual Business Look für Damen.

Dos

  • Stoffhosen, Röcke, Blusen, Blazer
  • T-Shirts, Pullover und Cardigans aus hochwertigen Materialien
  • leichte Kleider in gedeckten Farben
  • Pumps oder flache, aber elegante Schuhe (Loafer, Chelsea Boots)
  • gepflegte Sneaker

Don'ts

  • Destroyed Jeans
  • Print-T-Shirts
  • Sandalen
  • Shopper oder Rucksäcke

Was bedeutet Smart Casual?

Der Dresscode Smart Casual gibt vielen Rätsel auf: Smart, aber dennoch casual erfordert einen stilvollen Spagat. Wann ist Kleidung zu gehoben, wann zu leger? Ganz allgemein wünscht sich der Gastgeber damit gehobene Alltagskleidung. Gerade bei Veranstaltungen, die man direkt nach dem Arbeitstag besucht, ist also dezent aufgelockerte Business-Mode gemeint. Dazu zählt prinzipiell alles, was Sie zu einem Meeting tragen, mit dem Sie aber auch anschließend auf einen Drink in der Innenstadt gehen würden.

Damen können bei Smart Casual zwischen bürotauglichen Hosen wie Paperbag oder Businesshosen wählen. Auch Röcke in der empfohlenen Länge (nicht kürzer als eine Handbreit über dem Knie) sind natürlich erlaubt. Wenn Sie dazu eine dezent gemusterte Bluse und einen legeren Blazer kombinieren, sind Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite. T-Shirts, Pullover oder Strickjacken können ebenfalls passen – hier sollte aber Wert auf sehr gute Qualität und hochwertige Optik gelegt werden. Ein „Evergreen“ sind Kleider, die allerdings zurückhaltend und auf keinen Fall zu freizügig wirken sollten.

Welche Kleidungsstücke bleiben besser im Schrank?

Abhängig vom Anlass können Jeans getragen werden, diese sollten dann aber sehr gut verarbeitet sein. Jeans im „Used Look“ sind wenig geeignet für die Smart-Casual-Garderobe. Dasselbe gilt für zu sportliche Schuhe sowie besonders große Damentaschen wie Shopper, Rucksäcke oder Umhängetaschen mit langem Riemen. Die Ausnahme bildet hier natürlich eine Aktentasche, wenn es sich um ein unmittelbares After-Work-Event handelt – besser noch ist es aber, die Business Bag frühzeitig gegen eine kleinere Handtasche einzutauschen.

Die Must-haves des Smart-Casual-Outfits

Mit diesen Key-Pieces kreieren Sie den passenden Look

Gemusterter Midirock

Midirock

Mit diesem Key-Piece stylen Sie facettenreiche Outfits im Smart-Casual-Look! Ein Midirock aus fließendem Material zaubert eine schlanke Silhouette und kann in Kombination mit einem feinen Strickpullover zu Smart-Casual-Anlässen getragen werden. Am besten stecken Sie dazu den Saum des Oberteils in den Bund und lassen das Shirt locker über den Rock fallen.

Grüner Blazer

Lockerer Blazer

Lässig sitzend und oversized – ein Blazer verwandelt Ihr Casual Outfit ganz einfach in einen bürotauglichen Look. 3/4- oder umgeschlagene Ärmeln nehmen dem Kleidungsstück die Strenge und passen zur Smart-Casual-Kleiderordnung. Als Key-Piece darf der Blazer gerne auch in intensiven Farben oder mit Muster gewählt werden!

schwarze Henkeltasche

Henkeltasche

Da ein Smart-Casual-Outfit oft zur Arbeit aber auch nach dem Büro getragen wird, ist eine vielseitig einsetzbare Handtasche wichtiger Bestandteil Ihres Looks. Wählen Sie die Tasche so, dass Sie genügend Platz für Notizbuch oder einen kleinen Laptop haben. So ist sie einerseits im Büro ein treuer Begleiter und gleichzeitig ein tolles Accessoire für das After-Work-Treffen mit den Kollegen.

Übrigens: Die spezielle Länge von Midiröcken verkürzt optisch das Bein und zieht den Fokus auf Ihre Waden! Fallen diese bei Ihnen eher kräftig aus, sollten Sie auf dieses Key-Piece verzichten – auch kleine Frauen kombinieren am besten hohe Schuhe zum Midirock.
Frau mit Tuch im Haar und Ohrringen

Accessoires zum Smart-Casual-Look: Wie steht es um das i-Tüpfelchen?

Ob und wie viel Schmuck angemessen ist, entscheiden sowohl der Anlass als auch der persönliche Stil. Als Grundregel gilt: nach der Gelegenheit kleiden, aber nicht verkleiden. Mit Bedacht gewählte Accessoires wie auffallende Ohrringe, große Ringe oder eine besonderes Haaraccessoire sind definitiv nicht fehl am Platz, wenn Sie diese auch zur privaten Garderobe gern tragen. Schmuck und Eyecatcher bieten die Möglichkeit, über die an Dresscodes gekoppelten Erwartungen hinaus persönlichen Stil auszudrücken und durch einen gezielten Einsatz mit Individualität zu punkten!
Jeansjacken und Parkas sollten beim Smart-Casual-Dresscode im Kleiderschrank bleiben. Greifen Sie in den kälteren Monaten zu klassischen Wollmänteln und einem dezent gemusterten Schal aus Cashmere. Im Sommer darf gerne auf eine klassische Jacke verzichtet und dafür nur ein Blazer getragen werden.
Tipp

Welcher Figurtyp sind Sie?

Sie suchen ein Kleidungsstück, das nicht nur zum Dresscode passt, sondern auch Ihrem Figurtyp schmeichelt? Erfahren Sie in unserem Figurberater wie Sie Ihre Vorzüge mit dem richtigen Outfit gekonnt in Szene setzen können. Entdecken Sie jetzt Ihren Figurtyp
Vier Frauen mit unterschiedlichen Stylings & Figuren

Smart-Casual-Looks zum Nachstylen

drei Outfits in schwarz-weiß

Kontrastreiche Kombinationen

Zeitlos und trotzdem im Trend: Mit Kombinationen aus schwarzen und weißen Kleidungsstücken kreieren Sie einen Look, der Klasse beweist. Ein legeres Outfit mit Strickpullover und Stoffhose stylen Sie elegant, wenn die Farben in diesen klassischen Tönen gehalten werden. Durch raffinierte Details wie konträre Kragenfarben oder transparente Stoffe bleibt Ihr Look trotz Minimalismus ein Hingucker und überzeugt in der Smart-Casual-Garderobe.

drei Outfits mit gemustertem Unterteil

Mustergültig

Bringen Sie Leben in Ihr Outfit mit gemusterten Hosen und Röcken. Die klassische Büro-Garderobe kann durch eine lockere Marlenehose in besonderem Dessin oder einen Rock mit Print gebrochen werden. Ob Leo-, Blumen oder Karomuster - durch die Kombination mit schlichten Blusen, edlen Strickjacken und taillierten Blazern kreieren Sie einen legeren Look, der Sie smart und casual erscheinen lässt.

Informieren Sie sich auch zu folgenden Damen Dresscodes

Geschäftsfrau in weißer Bluse
Dresscode

Business

Weiterlesen
Frau mit hellem Strickpullover und roter Tasche
Dresscode

Casual

Weiterlesen
Frau in blauer Bluse und Marlenehose
Dresscode

Business Casual

Weiterlesen