Versandkostenfrei bestellen mit der Breuninger Card
Unsere aktuelle Lieferzeit beträgt 3-7 Tage
30 Tage kostenfreie Rückgabe
0
Favoriten
Warenkorb
Bitte wählen Sie eine Kategorie aus.
Fashion, Beauty & Lifestyle

Bitte wählen Sie eine Kategorie

Marken für eine nachhaltigere Zukunft

Modisch und nachhaltig, ökologisch und fair: Immer mehr Labels haben sich das Thema Nachhaltigkeit auf ganz unterschiedliche Art und Weise auf die Fahne geschrieben. Sie setzen auf neue Materialien, umweltfreundliche Verfahren und ressourcenschonende Arbeitsweisen. Ob Fashion, Sport oder Beauty: Hier präsentieren wir Ihnen Marken, die für einen verantwortungsvolleren Umgang mit der Natur und eine grünere Zukunft stehen.

Modisch und nachhaltig, ökologisch und fair: Immer mehr Labels haben sich das Thema Nachhaltigkeit auf ganz unterschiedliche Art und Weise auf die Fahne geschrieben. Sie setzen auf neue Materialien, umweltfreundliche Verfahren und ressourcenschonende Arbeitsweisen. Ob Fashion, Sport oder Beauty: Hier präsentieren wir Ihnen Marken, die für einen verantwortungsvolleren Umgang mit der Natur und eine grünere Zukunft stehen.


Entdecken Sie Marken aus den Bereichen:

Fashion-Marken, die auf Nachhaltigkeit setzen

Marken wie Ecoalf, Armedangels und Ninety Percent machen nicht nur schöne, sondern auch faire Kleidung. Und sie übernehmen Verantwortung: für die Menschen, die ihre Mode produzieren, und für die Umwelt. Entdecken Sie unsere Auswahl an Fashion-Marken, die für eine nachhaltigere Zukunft stehen.

Armedangels

Eco & Fair bedeutet für Armedangels: keine Lohnsklaverei, kein Chemiewahnsinn, keine billige Massenware. Statt Trends hinterherzurennen, setzt das Label auf zeitlose Mode und ein nachhaltiges, modernes Design. Bei der Produktion wird komplett auf Pestizide und schädliche Chemikalien verzichtet.
Outfit von Armedangels

Zeitloses Design statt Fast Fashion

Zusammen mit fairen Arbeitsbedingungen und einer fairen Bezahlung setzt sich das Unternehmen so kompromisslos für einen umwelt- und sozialfreundlicheren Modemarkt ein. Die Vision: das fairste Modelabel der Welt zu werden. Dass es auf einem guten Weg dorthin ist, zeigt die GOTS-Zertifizierung (Global Organic Textile Standard). Auch unabhängige Organisationen wie die Fair Wear Foundation und Fairtrade bestätigen das nachhaltige Konzept. Armedangels entdecken

Baum und Pferdgarten x Breuninger

Das skandinavische Label Baum und Pferdgarten hat exklusiv für Breuninger eine nachhaltige Kapselkollektion entworfen. Dabei wird die Essenz von Frühling auf wunderbar weiche, GOTS-zertifizierte Bio-Baumwolle gebannt. Romantische Blumen-Prints erinnern an die üppigen Gärten der Hamptons, während Aquarelle an die Kunst der US-amerikanischen Malerin Jane Wilson angelehnt sind.

Exklusive Capsule Collection

Bereits jetzt wird 50% der Kleidung aus der aktuellen Kollektion nachhaltig beschafft. Bis 2024 – dem 25. Jubiläum – wollen die Designerinnen von Baum und Pferdgarten ein komplett nachhaltiges Label werden: von der Ernte bis zum Shopping-Erlebnis. Dazu gehört z.B. die Wahl der Materialien und der richtigen Hersteller, um die komplette Produktion transparent zu gestalten. Baum und Pferdgarten entdecken
Outfit von Baum und Pferdgarten

Ecoalf

Wo andere Abfall sehen, sieht er Rohstoffe. Javier Goyeneche, Gründer des spanischen Fair-Fashion-Labels Ecoalf, sammelte mit 3000 Fischern über 400 Millionen Tonnen Plastikmüll aus dem Mittelmeer, um daraus nachhaltige Mode zu kreieren. Auch Fischernetze, Kaffeereste und Baumwolle bis hin zu gebrauchten Autoreifen werden recycelt und finden eine neue Aufgabe.
Outfit von Ecoalf

Ein Ozean voller Möglichkeiten

Auf nachhaltige Art und Weise entstehen so moderne Fashion-Kollektionen. Zahlreiche Design-, Nachhaltigkeits- und Innovations-Awards hat Javier Goyeneche für seine Vision schon erhalten. Dabei verlangt er auch von all seinen Zulieferern und Produzenten komplette Transparenz bzw. das GRS Zertifikat (Global Recycle Zertifikat) – vom Abfall bis hin zum finalen Produkt. Ecoalf entdecken

Filippa K

Seit den Anfängen der Marke im Jahr 1993 entwirft Filippa K Kleidungsstücke, die lange halten. Die Mission ist der achtsame Konsum: die Menschen dazu zu ermutigen, weniger Stücke zu kaufen, sie länger zu benutzen und ihnen nach dem Besitz ein zweites Leben zu geben. Besonderen Wert wird dabei auf zeitlosen Stil, Qualität und Passform gelegt. Zudem setzt das Team konsequent auf verantwortungsvolle Lieferketten bei der Herstellung sowie faire Arbeitsbedingungen.

Innovative Wege im Fair-Fashion-Business

Seit 2014 arbeitet die Marke mit dem Circular Fashion Framework: Reduktion der Umweltbelastung und des Konsums, Ausbesserung und Wiederverwendung von Kleidungsstücken sowie Recycling zu neuen Textilien am Ende ihrer Lebensdauer. Ziel ist es, bis 2030 alle Kollektionen auf nachhaltige und faire Weise zu produzieren. Eine weitere Besonderheit, die Filippa K seinen Kunden anbietet: der Reparatur- sowie Ausleihservice für besondere Anlässe. Außerdem werden bereits verschlissene und getragene Kleidungsstücke zurückgenommen, um sie erneut in den Recycling-Kreislauf einzuspeisen. Filippa K entdecken
Outfit von Filippa K

Funktion Schnitt

Mode wurde in den letzten Jahren zum Wegwerfprodukt. Funktion Schnitt hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kleidung und auch dem Handwerk dahinter einen neuen Stellenwert zu geben. Mit seinen T-Shirts aus TENCEL x REFIBRA bietet das Label aus Köln eine nachhaltige Alternative zu Baumwolle und Polyester. Das Material besteht aus Baumwollresten und Überschnitt aus der Produktion.
Outfit von Funktionschnitt

Gibt Baumwolle ein zweites Leben

Die neue Kollektion von Funktion Schnitt wurde aus REFIBRA TM Lyocell-Fasern hergestellt. Der Zellstoff ist ein erneuerbares Rohmaterial, das aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt. Die Zugabe von recycelten Baumwollresten bewahrt Materialien nicht nur vor dem Wegwerfen, sondern sie reduziert auch die Menge an verwendeten neuen Rohstoffen. Der Wasserverbrauch wird zu 95% im Vergleich zur Baumwollherstellung gesenkt und verursacht keine Luft-, Boden- oder Wasserverschmutzung. Funktion Schnitt entdecken

Ninety Percent

Beim in London ansässigen Label Ninety Percent ist der Name Programm: Er wurde deshalb gewählt, weil das Label 90% seines Gewinns an wohltätige Zwecke spendet. Das Beste: Als Kunde kann man die Organisation, an welche der Profit gehen soll, selbst auswählen. Das funktioniert über einen individuellen Code auf dem Waschetikett, mit dem online unter ninetypercent.com/vote abgestimmt werden kann.

The sustainable womenswear label sharing 90% of profits

Unterstützt werden fünf unterschiedliche Organisationen, die sich unter anderem für in Armut lebende Frauen, Kinder in Not sowie Umweltthemen engagieren. Was das Design angeht, fokussiert sich der Kreativdirektor vor allem auf schöne Basics aus Bio-Baumwolle, recyceltem Polyester und Tencel, die mit nachhaltigen Methoden hergestellt werden. Ninety Percent entdecken
Outfit von Ninety Percent

VEJA

Der aktuell anhaltende und bequemste Trend sind Sneaker. Umso schöner, dass sich auch hier das nachhaltige Angebot ausweitet. Dabei übernimmt das französische Eco-Label VEJA eine absolute Vorreiter-Rolle: Die Materialien sind nach eigenen Angaben ökologisch gegerbtes Leder, Naturkautschuk, faire Baumwolle und recyceltes Plastik.
Schuhe von Veja

Fair, schön und zukunftsweisend

Für Veganer gibt es eine Kollektion, die ohne tierische Stoffe auskommt. Alles in allem haben die Gründer und Freunde Sébastien Kopp und Francois-Ghislain Morillion einen Turnschuh entwickelt, der dank seines guten Designs nicht nur nachhaltig ist, sondern auch gut aussieht. VEJA entdecken

Sport-Marken, die auf Nachhaltigkeit setzen

Trainieren ist heutzutage viel mehr als ein gut durchdachtes Fitness-Programm. Es bedeutet auch, sich mit seiner Kleidung auseinanderzusetzen. Wer zu nachhaltiger Sportswear greift, verringert seinen CO2-Fußabdruck und tut sich selbst etwas Gutes. Wir zeigen, welche nachhaltigeren Sport-Labels Sie jetzt kennen sollten.

Mammut

Was 1862 als kleine Seilerei in der Schweiz begann, hat sich heute zu einer globalen Marke für professionelles Bergsport-Equipment etabliert. Die Faszination für die Bergwelt und die sichere Erkundung einer intakten Natur sind die treibenden Kräfte hinter Mammut. Das zeigt sich u.a. in der weitreichenden Nachhaltigkeitsstrategie WE CARE. Ökologische und ethische Produktionsbedingungen, höchste Qualität und Funktionalität stehen bei allen Mammut-Produkten im Zentrum.
Outfit von Mammut

We Care

2008 wurde Mammut als erste Outdoor-Marke Mitglied der Fair Wear Foundation, um faire Arbeitsbedingungen zu gewährleisten. Weiter sind saubere Produktion, Tierschutz und die Auswahl von Materialien und Verfahren mit reduziertem ökologischem Fußabdruck zentrale Bestandteile der WE CARE-Strategie. Mit der Unterzeichnung der UN Charta für Klimaschutz in der Modebranche verpflichtet sich Mammut, sämtliche Treibhausgasemissionen bis 2030 um 30% zu senken. Und damit die Produkte lange Freude bereiten, werden in den eigenen Werkstätten jährlich rund 15000 davon repariert. Mammut entdecken

Mandala

Wann immer sich auf Synthetik nicht verzichten lässt, ist recyceltes Material die erste Wahl. Eine echte Pionierin auf diesem Gebiet ist Nathalie Prieger. Sie ist Gründerin des Labels Mandala und stellte bereits vor über 15 Jahren Yoga-Mode aus GOTS-zertifizierten Ökomaterialien her.

Entspannter Look mit klarer Haltung

Heute vereint die Marke urbane Trends mit einer nachhaltigen Wertschöpfungskette und fairer Produktion. Im Mittelpunkt stehen dabei Mensch und Natur: Neben der Verwendung von besonders ressourcenschonend angebauten, recycelten Rohstoffen gehört dazu eine faire Bezahlung, Wertschätzung der Arbeiter und angemessene Arbeitsbedingungen. Mandala entdecken
Outfit von Mandala

Vaude & Patagonia

Das Outdoor-Label Vaude geht einen alternativen Weg: Es ist durch besonders schadstoffarme Materialien wie Holz und Rizinusöl bekannt geworden. Dafür hat es bereits das Siegel Grüner Knopf erhalten. Außerdem wurde es als erstes Outdoor-Unternehmen nach EMAS (Eco Management and Audit Scheme) öko-zertifizier.
Outfits von Patagonia und Vaude

Business Unusual

Patagonia, der Outdoor-Experte aus den USA, setzt hingegen auf E-Textilien und soziale Verantwortung. Weiterer Pluspunkt: Beide Outdoor-Labels bemühen sich um faire Arbeits- und Produktionsbedingungen. Vaude entdecken | Patagonia entdecken

Beauty-Marken, die auf Nachhaltigkeit setzen

Weniger Chemie, weniger Müll, mehr Nachhaltigkeit – Bio ist kein Trend, sondern das Bewusstsein, wertschätzend mit der Erde und ihren Ressourcen umzugehen. Diese Beauty-Brands stehen für wertvolle Zutaten, natürliche Substanzen und sind mit verlässlichen Siegeln gekrönt – für mehr Nachhaltigkeit in Sachen Beauty und Hygiene im Badezimmer.

Birkenstock Cosmetics

Ein nachwachsender Rohstoff, der intensive Feuchtigkeit spendet und die Regenerationsmechanismen der Haut stimuliert? Das klingt nach Zukunftsmusik – und ist bei BIRKENSTOCK doch wundervolle Realität. Bereits seit Jahrhunderten verarbeitet das Unternehmen Kork und setzt auch bei der Gesichts- und Körperpflege von BIRKENSTOCK NATURAL SKIN CARE auf die Anti-Aging-Wirkung des aus der Rindenschicht der Korkeiche gewonnenen Extrakts.
Beauty-Produkt von Birkenstock Cosmetics

Reife Leistung, made in Germany

Größere Bedeutung kommt dabei der Substanz Suberin zu: Sie verleiht dem Kork besondere Elastizität. In der Hautpflege hilft Suberin und der daraus gewonnene Korkeichen-Wirkstoffkomplex bei der Hautstraffung, reduziert Hautrötungen, regt die Kollagenbildung an und wirkt effektiv gegen freie Radikale. Alle Produkte basieren dabei auf natürlichen Wirkstoffen, tragen das BDIH COSMOS NATURAL Kontrollzeichen für zertifizierte Naturkosmetik und unterliegen strengen Prüfkriterien. Purer Luxus aus der Natur und eine reife Leistung, made in Germany! Birkenstock entdecken

Dr. Bronner's

Dr. Bronner’s ist ein bio-zertifizierter Seifen- und Naturkosmetik-Hersteller, bei dem Fairness sowie der Schutz von Mutter Erde mit all ihren Bewohnern an höchster Stelle steht.

„We are ALL-ONE or None!“

Das Unternehmen mit dem Hauptsitz im sonnigen Kalifornien produziert nicht nur die Produkte, sondern ist auch Hersteller seiner eigenen Rohstoffe. Dr. Bronner’s übernimmt in den Fair-Trade-Anbauprojekten vor Ort soziale Verantwortung zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Arbeiter und Dorfgemeinschaften. Ein Drittel der Gewinne wird außerdem an unabhängige wohltätige, soziale und ökologische Organisationen gespendet. Dr. Bronner`s entdecken
Beauty-Produkte von Dr. Bronner's

Dr. Hauschka

Dr. Hauschka ist 100 Prozent echte Naturkosmetik: Alle Produkte der Marke sind nach dem internationalen NATRUE-Standard zertifiziert und helfen Mensch und Haut, sich aus eigener Kraft gesund und schön zu erhalten. Ob Reinigung, Stärkung, Pflege oder Make-up – individuelle Heilpflanzenkompositionen geben jedem Hautbild jeden Tag wirksame Impulse.
Frau bei der Ernte

100% zertifizierte, wirksame Naturkosmetik

Natur, anders, wirksam: Bereits seit 1967 nutzt das Unternehmen für seine Pflegeprodukte selbstgezogene Pflanzen aus dem eigenen Heilpflanzengarten und von den Feldern seines Bauernhofs am Fuße der Schwäbischen Alb, aber auch Bio-Rohstoffe von Partnern aus aller Welt. Verwendet werden zu 100% natürliche Rohstoffe – meistens „bio“, oft sogar „Demeter“. Tierversuche sind bei Dr. Hauschka hingegen tabu – genauso wie Mineralöle, Silikone, PEG und synthetische Konservierungsstoffe. Dr. Hauschka entdecken

Stop the water while using me

Bei „Stop the water while using me“ ist der Name Programm: Seit 2011 produziert das Hamburger Label nachhaltige Pflegeprodukte, die Haltung zeigen und andere dazu aufrufen, etwas im Alltag zu verändern. Die gesamte Pflegeserie basiert auf rein natürlichen, biologisch abbaubaren Inhaltsstoffen und entspricht den höchsten Standards zertifizierter Naturkosmetik. Das Label setzt auf natürliche Essenzen und Ölen und verzichtet selbstverständlich auf Synthetik, Tierversuche und Co.

Wasser ist Leben

Mit ihren veganen „Waterless“-Stückprodukten setzt die Marke ein weiteres Zeichen in Sachen Nachhaltigkeit und verzichtet komplett auf den Inhaltsstoff Wasser. Zudem sind die beliebten, wasserlosen Shampoo-, Conditioner- und Face & Body Wash-Bars ab sofort klimaneutral – und damit noch nachhaltiger! Das Beste: für die ersten 2.000 verkauften Waterless-Produkte pflanzt das Label einen Baum und leistet so einen weiteren dauerhaften Beitrag zu Wasser- und Klimaschutz. Stop the water while using me entdecken
Beauty-Produkte von Stop the water while using me

UND GRETEL

UND GRETEL ist zeitgemäßes High-End-Make-Up: Zertifiziert, hochpigmentiert und ohne synthetische Farb- und Konservierungsstoffe, Parabene, Mineralöle, Aluminium und Silikone. Neben den inneren Werten ist der Berliner Naturkosmetik-Brand auch die Herstellung wichtig: Die gesamte Wertschöpfungskette ist in ökologischer, ökonomischer und sozialer Hinsicht der Nachhaltigkeit angepasst. Alle Produzenten stammen aus Europa, um Lieferwege so kurz wie möglich zu halten.
Die Gründerinnen von UND GRETEL

Make it up more NATURAL

Stephanie Dettmann, Co-Gründerin von UND GRETEL, weiß genau, warum das Thema so wichtig ist: „Die Ressourcen werden knapp und die Verschmutzung des Planeten nimmt drastisch zu.“ Daher setzt das Label von Anfang an weniger auf vergängliche Make-Up-Trends, sondern auf zeitlose Produktklassiker, die miteinander neu kombiniert werden können. UND GRETEL entdecken