Warenkorb
Fashion, Beauty & Lifestyle

Bitte wählen Sie eine Kategorie

Grüner Tee

  • Verwendung: Der asiatische Grüntee wird dank seiner positiven kosmetischen Wirkung vielfach in Pflegeprodukten eingesetzt, z. B. in Gesichtscremes, Peelings oder Gesichtswasser.
  • Wirkung: Grüner Tee wirkt belebend, kurbelt den Stoffwechsel der Haut an und hat eine stark antioxidative Wirkung, die Haut- und Körperzellen vor den sogenannten „freien Radikalen“ schützt.
  • Herkunft: Ursprünglich stammt der herb-würzige Tee aus China, seit seiner Überfahrt nach Japan ist er fixer Bestandteil der dortigen Kultur. In China, Japan und Taiwan liegen heute die bedeutendsten Anbaugebiete.
  • Gewinnung: Für grünen Tee verwendet man nur die zartesten Blätter und Blüten der Teepflanze. Die Fermentation wird in mehreren Schritten unterbrochen und verleiht dem Tee seinen herben Geschmack.
Zum Beauty Shop

Grüner Tee: Verwendung

Sinnbild für Gesundheit und bewusstes Leben: asiatischer Grüntee. Seit einigen Jahren erlebt der grüne Tee, der in China und Japan bei jeder Gelegenheit getrunken wird, einen internationalen Aufschwung. Man spricht von ihm als einzigartiges Schönheitsgetränk, das auf den gesamten Körper wirkt, ihn stärkt, reinigt und in Balance bringt. Ob getrunken oder äußerlich angewendet, grüner Tee zeigt einen durch und durch positiven Effekt auf den Organismus.

Grüner Tee in der Kosmetik und Hautpflege

In der Kosmetik ist der grüne Tee viel mehr als ein exotisch anmutendes Aroma. Weil er so reich an Antioxidantien ist, wirkt Grüntee positiv auf den kompletten Körper – und auf sein größtes Organ, die Haut. Diese profitiert von dem kraftvollen Vitalitäts-Boost, den der herb schmeckende Tee verleiht.

Grüntee-Extrakt wird in verschiedenen Pflegeprodukten verarbeitet, die die Haut vitalisieren und ihre Abwehr stärken sollen. Gesichtslotionen und Peelings reinigen mild und schützen die Zellen. Auch einige Anti-Aging-Produkte wie Cellulite-Cremes enthalten grünen Tee, da er den Stoffwechsel ankurbelt und so erschlafftem Gewebe zu neuer Festigkeit verhilft.

Eine Möglichkeit, um der Gesichtshaut nicht nur etwas Gutes zu tun, sondern sie auch auf eine nachfolgende Gesichtspflege vorzubereiten, ist ein Grüner-Tee-Dampfbad. Dabei hält man das Gesicht etwa zehn Minuten über einen noch heißen Grüntee-Aufguss und inhaliert tief: Die Poren öffnen sich, Unreinheiten werden sanft beseitigt und eine nachfolgende Maske oder Pflege kann umso tiefer in die Haut vordringen.

Beauty-Highlight mit grünem Tee

Entdecken Sie bei uns die sanft reinigende und entgiftende By All Greens Foaming Deep Cleansing Mask von Origins! Jetzt online bestellen

Grüner Tee in der Ernährung

Nicht umsonst schwört die japanische Bevölkerung seit Jahrhunderten auf ihre Teezeremonie. Auch hierzulande ist eine morgendliche Tasse grüner Tee mehr als nur ein schnelles Frühstück – sie gilt als eigenes Ritual. Die vielen gesundheitsförderlichen Wirkungen, die Grüntee zugeschrieben werden, wirken auch innerlich. Durch regelmäßigen Genuss stärkt grüner Tee die Abwehr des Körpers, schützt ihn vor oxidativem Stress und begünstigt auch von innen heraus ein gesundes, frisches und strahlendes Hautbild.

Grüner Tee für die Fitness

Grüntee ist eine vielversprechende Ergänzung zu Diäten und Entschlackungskuren. Dank seiner stoffwechselanregenden Wirkung unterstützt er beim Abnehmen - die sekundären Pflanzenstoffe im Tee helfen den Heißhunger und Appetit auf Zucker zu zügeln.

Der Grüntee-Sorte Matcha sagt man eine positive Wirkung auf Energielevel und Leistungsfähigkeit nach. Grüner Tee wirkt wie ein natürlicher Energy Drink ohne künstliche Inhaltsstoffe – für viele ein ideales Getränk vor dem Training. Zudem bringt grüner Tee den Säure-Basen-Haushalt im Körper ins Gleichgewicht, was nach intensiven Sporteinheiten ebenfalls von Vorteil ist und die Muskeln bei der Regeneration unterstützt.

Grüner Tee: Kosmetische Wirkung für die Haut

Grüner Tee ist ein vielgepriesener Radikalfänger, der Haut und Zellen schützt und gegen molekulare Angreifer verteidigt. Er bremst die Hautalterung auf natürliche Weise und revitalisiert reife oder gestresste Haut. Grüner-Tee-Hautpflege hat eine Vielzahl positiver Effekte in jedem Alter und auf jeden Hauttyp.
  • Grüner Tee wirkt im ganzen Organismus stark antioxidativ: Seine Wirkstoffe bekämpfen freie Radikale – schädliche Sauerstoffmoleküle, die die Zellen schädigen und so Krankheiten auslösen können.
  • Nicht zuletzt wegen dieser antioxidativen Kräfte wirkt grüner Tee entzündungshemmend und beugt unreiner Haut, Mitessern und sogar Akne vor.
  • Da grüner Tee die Durchblutung und den Stoffwechsel anregt, ist er eine gute Ergänzung bei Entgiftungs- oder Entschlackungskuren, beim Sport oder während einer Diät.
  • Extrakte grünen Tees wirken auf die Hautzellen wie eine Anti-Aging-Pflege. Sie fördern den Energiestoffwechsel, „spülen“ Blockaden aus den Zellen und bremsen die Alterung der Haut.

Grüner Tee: Inhaltsstoffe

Die Teepflanze hat einige Überraschungen zu bieten: Grüner Tee bietet mindestens sieben Inhaltsstoffe, die sich positiv auf Haut und Haar auswirken
  • Polyphenole: Die Polyphenole sind es, die dem grünen Tee seine antioxidative Wirkung verleihen. Sie helfen der Haut dabei, sich selbst zu schützen und gegen schädliche Moleküle zur Wehr zu setzen.
  • Kalium: In Grüntee ist sehr viel Kalium enthalten – 90 mg auf 100 g Tee – weshalb grüner Tee gegen Falten wirkt. Kalium ist maßgeblich an der Regulierung des Wasserhaushaltes beteiligt, sorgt so für ausreichend Feuchtigkeit in der Haut und verhindert das Bilden kleiner Fältchen.
  • Calcium: Calcium stabilisiert die Zellmembran und macht sie ebenfalls resistent gegenüber Erregern. Zudem ist der Mineralstoff mitverantwortlich für die Zellteilung – eine wichtige Funktion für einen frischen, straffen Teint.
  • Zink: Zink wirkt nicht nur positiv auf das Immunsystem und den Stoffwechsel, sondern ist beispielsweise auch an der Gesundheit und Widerstandskraft schöner Haare beteiligt.
  • Vitamin C: Grüner Tee enthält einen beachtlichen Anteil an Vitamin C. Dieses ist essentiell für die Kollagenbildung der Haut, gleicht ihre Pigmentierung aus und reduziert Hautflecken und Altersflecken.
  • Epigallocatechingallat: Diesem Inhaltsstoff, kurz EGCG, wird nachgesagt, dass er das Tumorwachstum hemmt und wirksam gegen Krebszellen ist.

Rezept: Grüner-Tee-Peeling für einen strahlenden Teint

Ein Peeling mit grünem Tee und Olivenöl glättet die Hautoberfläche, stärkt ihre Abwehrkräfte und verleiht tiefenwirksam Feuchtigkeit – für einen frischen, vitalen Teint. Das Peeling ist für jeden Hauttyp geeignet.

Grüner-Tee-Peeling

Zutaten:
  • 1 TL Grüner Tee
  • 2 TL Zucker
  • 2 TL Olivenöl
Anwendung:
Ideal ist loser grüner Tee, er kann aber auch aus dem Teebeutel entnommen werden. Zunächst werden die Teeblätter im Mörser zerrieben, bis sie pulvrig sind. Anschließend mit Zucker und Olivenöl vermischen und gut verrühren. Der grobkörnige Zucker entfernt Hautschüppchen und erzeugt ein glattes Gefühl, während das Olivenöl die Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Das Peeling mit kreisenden Handbewegungen einreiben, kurz einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser abspülen.

Wissenswertes: Grüner Tee – Herkunft und Verarbeitung

Grüner Tee: Herkunft

Traditionell stammt Grüntee aus China. Dort waren es buddhistische Mönche, die die belebende und reinigende Wirkung des Tees entdeckten und ihn nicht nur als Genussmittel, sondern auch als Medizin einsetzten. Im 8. Jahrhundert gelangte der grüne Tee von China nach Japan – und ist in der japanischen Kultur inzwischen fest verankert. Die wichtigsten Anbauregionen in Japan liegen unter anderem am Fuß des heiligen Fuji-Berges: Von dort werden die Sorten Sencha und Gyokuro exportiert.

Grüner Tee: Verarbeitung

Grüner Tee wird aus derselben Teepflanze hergestellt wie schwarzer Tee. Zur Gewinnung von Grüntee pflückt man allerdings nur die obersten und zartesten beiden Blätter, sowie die Knospe der Pflanze. Anschließend trocknet man die Blätter, um ihnen etwa ein Drittel ihrer Feuchtigkeit zu entziehen – diesen Prozess nennt man „Welken“ – und rollt sie zusammen, damit der Zellsaft austritt. Dieser gibt grünem Tee seinen charakteristischen Geschmack. Zuletzt werden die Blätter mit heißem Wasserdampf oder in einer Pfanne erhitzt und noch einmal getrocknet.

Hautpflege-Ratgeber

Antworten auf wichtige Hautproblemfragen passend zu Ihrem Hauttyp finden Sie hier.

Welcher Hauttyp bin ich?

Mit diesen Tipps bestimmen Sie Ihr Hautbild und finden die für Sie passenden Pflegeprodukte.

Copyrights