Warenkorb
Bitte wählen Sie eine Kategorie aus.
Fashion, Beauty & Lifestyle

Bitte wählen Sie eine Kategorie

Kakaobutter

  • Verwendung: Kakaobutter wird in der Kosmetik vor allem zur Hautpflege eingesetzt. Aufgrund ihres hohen Fettanteils ist sie ein natürlich nahrhaftes Mittel gegen trockene Haut und spröde Lippen.
  • Wirkung: Der hohe Anteil gesättigter und ungesättigter Fettsäuren sowie zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien in der Kakaobutter stärken die Zellen und versorgen sie mit Feuchtigkeit.
  • Herkunft: Kakaobutter wird aus Kakaobohnen, den Früchten des Kakaobaums, gewonnen. Dieser wächst ausschließlich in tropischem Klima, vor allem in Südamerika, in Westafrika und in Südostasien.
  • Gewinnung: Die Samen reifer Kakaofrüchte werden gemahlen und anschließend gepresst, wodurch das flüssige Fett – die Kakaobutter – gewonnen wird.
Zum Beauty Shop

Kakaobutter: Verwendung

Kakaobutter ist ein aromatisches Fett, welches aus den Kernen des Kakaobaums gewonnen wird. Als Grundbestandteil hochwertiger Schokolade ist sie aus der Konfiserie nicht mehr wegzudenken – aber auch in der Beauty-Branche setzt man zunehmend auf den natürlichen und wohlriechenden Pflegespender.

Kakaobutter in der Kosmetik

In der Hautpflege wird die kosmetische Wirkung von Kakaobutter sehr geschätzt. Ihr hoher Fettanteil und ihre vitaminreiche Zusammensetzung machen sie zu einem reichhaltigen Pflegewirkstoff für trockene und beanspruchte Haut. Weil sie so nahrhaft ist und eine angenehme Konsistenz hat, setzen viele Hersteller von Bodylotions, Gesichtscremes oder Lippenpflegestiften auf den Inhaltsstoff Kakaobutter.

Darüber hinaus machen ihre hautverbessernden Eigenschaften sie sehr effektiv gegen Fältchen oder Schwangerschaftsstreifen. Kakaobutter hat die Fähigkeit, der Haut ihre Elastizität zurückzugeben, weshalb sie vor allem dort zum Einsatz kommt, wo die natürliche Spannkraft des Gewebes nachlässt. In der Hautpflege verwendet man Kakaobutter gegen Falten, in Anti-Aging-Cremes sowie in Lotionen zur Behandlung von Schwangerschaftsstreifen oder Narben.

Pflegeprodukte mit Kakaobutter sind sehr lange haltbar. Als hartes Fett ist sie besonders stabil und lässt sich auch bei Zimmertemperatur problemlos drei bis zwölf Monate (je nach Angabe) lagern.

Die besonderen Vorteile von Kakaobutter auf einen Blick:
  • Sie wirkt hautverbessernd und stärkt die hauteigene Elastizität.
  • Aufgrund ihres hohen Fettanteils versorgt sie die Haut mit Feuchtigkeit und Lipiden.
  • Kakaobutter enthält zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe und Aminosäuren.
  • Sie ist von Natur aus besonders stabil und lange haltbar.

Kakaobutter in der Küche

Das zartschmelzende Gefühl von Schokolade, die auf der Zunge zergeht, ist vor allem einer Zutat geschuldet: der Kakaobutter. Weil sie bei Zimmertemperatur hart bleibt, erhitzt jedoch flüssig wird, ergibt sich ihre spezielle Konsistenz. In der pikanten Küche kann Kakaobutter wie jedes andere Fett erhitzt und zum Backen oder Braten verwendet werden.

Übrigens sind die in Kakaobutter enthaltenen, gesättigten Fettsäuren keineswegs ungesund, sondern werden vom Organismus sogar sehr gut aufgenommen. Gegenüber industrieller Schokolade zeichnet sich hochwertige Schokolade durch einen hohen Kakao- und einen geringen Zuckeranteil aus – ein echtes Argument für die Kakaobutter.

Die Wirkung von Kakaobutter für Haut und Körper

In der Hautpflege hat sich Kakaobutter vielfältig bewährt. Als reines Naturprodukt verwöhnt sie Gesicht und Körper, bringt gesundheitliche Vorteile und überrascht mit einem besonderen Duft, ganz ohne künstliche Aromen.
  • Kakaobutter nährt trockene Hautpartien und spröde Lippen.
  • Sie gibt erschlafftem Gewebe seine natürliche Elastizität zurück.
  • Da sie die Zellmembran schützt, verleiht sie Zellen ein längeres Leben und beugt Hautfältchen vor.
  • Der Inhaltsstoff Kalium reguliert die Pigmentierung der Haut und unterstützt einen ebenmäßigen Teint, weshalb Kakaobutter auch in der Gesichtspflege sehr beliebt ist.

In der Kakaobutter enthaltene Inhaltsstoffe

Die besondere Wirkung von Kakaobutter in Beauty- und Hautpflege-Produkten begründet sich durch ihre Inhaltsstoffe. Sie besteht zu 60% aus gesättigten, zu 33% aus einfach ungesättigten und zu 7% aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Darüber hinaus enthält sie verschiedene Vitamine und Mineralien.
  • Vitamin K: Vitamin K ist ein fettlösliches Vitamin, das über die Verdauung aufgenommen wird und zur Bildung essentieller Eiweiße im menschlichen Körper beiträgt. Vitamin K stärkt das Kapillarsystem der Haut, wodurch sich zum Beispiel dunkle Augenringe oder Hautkrankheiten wie Rosacea behandeln lassen.
  • Vitamin E: Vitamin E wurde lange als „Anti-Aging-Vitamin“ bezeichnet. Das darin enthaltene Antioxidans Alpha-Tocopherol ist in Kakaobutter besonders konzentriert vorhanden. Es stärkt die Zellmembran, bewahrt Zellen vor der frühzeitigen Alterung und schützt sie vor Angriffen durch freie Radikale – aggressive Molekülverbindungen, die Krankheiten auslösen können.
  • Kalium: Kalium reguliert den Wasserhaushalt im Körper und ist somit essentiell für ausreichend Feuchtigkeit und Spannkraft in der Haut, was wiederum für ein ebenmäßiges Hautbild sorgt. Zudem steuert Kalium die Pigmentierung der Haut und kann so effektiv Altersflecken vorbeugen.

Achten Sie auf die Rohkostqualität!

Rohkostqualität bedeutet, dass ein Naturprodukt weder erhitzt noch eingefroren oder anderweitig haltbar gemacht wurde. So bleiben natürliche Wirkstoffe und Vitamine am besten erhalten. Da Kakao- oder Sheabutter von Natur aus gut haltbar sind, werden sie häufig unraffiniert und naturbelassen weiterverarbeitet.
Tipp

DIY: Reichhaltige Kakaobutter-Körpercreme selbst herstellen

Mit Kakaobutter lassen sich hochwertige Pflegeprodukte einfach selbst herstellen. Wichtig ist dafür eine hochwertige Qualität des Produkts, das vorzugsweise aus biologischem Anbau stammen sollte.
Zutaten für 1-2 Tiegel Kakao-Bodybutter:
  • 1 Tasse Kakaobutter (z. B. in einfach dosierbarer Dragee-Form)
  • ¼ Tasse Mandelöl
  • ¼ Tasse Kokosöl
  • 1 EL ätherisches Öl (z. B. Orangen- oder Jojobaöl)
Anwendung:
Zunächst werden die harten Fette, also Kakaobutter und Kokosöl, in einem Wasserbad langsam erhitzt. Anschließend mengt man Mandelöl und ätherisches Öl oder Parfum-Öl bei. Nach etwa einer halben Stunde im Kühlschrank kann man die Masse mit einem Mixer sanft aufschlagen. Nun wird die cremige Bodybutter in kleine Fläschchen, Gläser oder Tiegel gefüllt und weitere 24 Stunden kaltgestellt. Danach kann das natürliche Pflegeprodukt sofort auf die Haut aufgetragen werden und ist mindestens drei bis vier Monate lang haltbar.
Tipp: Weil sich die Haut nachts am besten regeneriert, empfiehlt es sich, die Bodybutter abends, nach dem Baden oder Duschen, zu verwenden.
Die Maske kann sowohl für die Gesichtspflege als auch für Hände, Füße oder raue Hautpartien (z. B. Ellbogen) verwendet werden.
Tipp

Wissenswertes: Herkunft und Gewinnung von Kakaobutter

Herkunft der Kakaobutter

Kakaobutter wird aus den Früchten des Kakaobaums, den Kakaobohnen, gewonnen. Die botanische Bezeichnung des Kakaobaums lautet Theobroma cacao, was übersetzt so viel heißt wie die „Speise der Götter“. Da sie tropisches Klima bevorzugen, wachsen Kakaobäume vorwiegend in Mittel- und Südamerika sowie in Westafrika und Südostasien. Ein Großteil der hierzulande verarbeiteten Bohnen wird aus Brasilien, Nigeria, Ghana, Indonesien und der Elfenbeinküste importiert.

Kakaobutter: Gewinnung

Kakaopflanzen sind anspruchsvoll und brauchen viel Pflege, weshalb der Anbau sehr zeitintensiv ist. Die reifen Früchte wachsen direkt am Stamm, werden von Hand abgeschnitten und geöffnet. Im Inneren befinden sich die Samen der Frucht – die Kakaobohnen. Nachdem diese mehrere Tage lang fermentiert und getrocknet wurden, exportiert man sie meist in diesem Zustand als sogenannten Rohkakao ins Zielland zur Weiterverarbeitung. Kakaobutter gewinnt man, indem der Rohkakao gepresst und das dabei austretende flüssige Fett gesammelt und filtriert wird.

Gibt es einen Unterschied zwischen Kakaobutter und Sheabutter?

Sheabutter ist in ihrer Wirkungsweise und Verwendung der Kakaobutter sehr ähnlich, wird aber aus den Nusskernen des Karitébaumes gewonnen. Karitébäume wachsen in Afrika, wo auch die Frucht geerntet und die Butter hergestellt wird. Sheabutter ist charakterisiert durch ihren eigenen süßlichen Duft und Geschmack. Ob sie raffiniert oder in Rohqualität verarbeitet wurde, ist erkennbar an der Farbe: Das unraffinierte Produkt ist gelblich-beige, während haltbar gemachte Karitébutter weiß ist.
Wissen

Passende Beauty-Produkte mit Kakaobutter

Augenbalsam mit Kakaobutter von Dr. Hauschka
Augenbalsam

Dr. Hauschka

Shop Now
Körpercreme  mit Kakaobutter von AMOUAGE
kakaobutter Öl

AMOUAGE

Shop Now
Regeneration Handbalsam mit Kakaobutter von Dr. Hauschka
Regeneration Handbalsam

Dr. Hauschka

Shop Now
Körpercreme  mit Kakaobutter von AMOUAGE
Körpercreme

AMOUAGE

Shop Now

Hautpflege-Ratgeber

Antworten auf wichtige Hautproblemfragen passend zu Ihrem Hauttyp finden Sie hier.

Welcher Hauttyp bin ich?

Mit diesen Tipps bestimmen Sie Ihr Hautbild und finden die für Sie passenden Pflegeprodukte.