Business Basics

Ratgeber: Flecken entfernen

Salatöl, Kaffee, Lippenstift: Im Breuninger INSIGHTS Fleckenratgeber finden Sie schnell und übersichtlich wirkungsvolle Hausmittel gegen Flecken, die im Alltag entstehen – und Tipps, wie Sie diese von Business Blusen aller Materialien entfernen.

Für viele ein bekanntes Problem: Just vor der Konferenz passiert ein Missgeschick und hinterlässt seine Spuren in Form eines Kaffee-, Öl- oder Saucenflecks auf der Bluse. Zwar ist es meist zu spät, wenn der Fleck einmal da ist – nichtsdestotrotz können Sie Ihre Bluse mit ein paar einfachen Mitteln, die Sie am Arbeitsplatz vorfinden, schon kurzfristig behandeln. Und mit einer schnellen Reaktion bei der „Ersthilfe“ können Sie Kleidungsstücke meistens vor langfristigen Verfärbungen retten.


Erste Flecken-Hilfe vor dem Waschgang

Selbst, wenn ein Fleck noch zuhause passiert: Die Verschmutzung sollte schon behandelt werden, bevor die betroffene Bluse in der Waschmaschine landet. Gewisse Flecken setzen sich dort durch die Zugabe von heißem Wasser nämlich erst so richtig fest.

In unserer Liste finden Sie die häufigsten, im (Business-)Alltag entstehenden Flecken und erfahren, wie Sie sie kurzfristig behandeln und entfernen können.


Pflanzliche Öle

Der Salat zum Mittagessen hat seine fettigen Spuren auf Ihrer Bluse hinterlassen? Dann stellen Sie sich in die Sonne! Sonnenlicht entzieht dem Stoff aktiv das Fett und bleicht sogar die grüne Farbe aus. Legen Sie die Bluse zuhause einen Tag lang in die Sonne, bevor Sie sie in der Waschmaschine waschen. Je länger sie der Sonnenstrahlung ausgesetzt ist, desto besser.


Blut

Auch im Büro kann man sich schneiden – zum Beispiel an Papier. Der Mythos stimmt: Mit kaltem Wasser lässt sich ein Blutfleck, auch, wenn er schon eingetrocknet ist, ohne Rückstände entfernen. Wichtig: Auf keinen Fall darf die Bluse schon vorher in die Waschmaschine! Durch warmes Wasser setzen sich Blutflecken aufgrund ihrer Eiweißverbindungen chancenlos fest.


Lippenstift

Da Lippenstifte meist ölbasiert sind, lassen sich ihre Flecken mit (gering dosiertem) Alkohol behandeln. Haarspray oder Parfum aus der Handtasche einfach aufsprühen, eintrocknen lassen und sanft ausbürsten. Alternativ kann ein Stück Weißbrot helfen, da es dem Fleck ebenfalls Fett und Flüssigkeit entzieht.

Make-up Flecken entfernen - Puder und Pinsel Make-up Flecken entfernen - Puder und Pinsel Make-up Flecken entfernen - Puder und Pinsel

Business Basics

Special: Make-up Flecken entfernen

Jetzt mehr lesen

Kaffee

Am schnellsten verfügbar und am effektivsten gegen Kaffeeflecken auf der Bluse wirkt Kohlensäure: Die in Mineralwasser oder Soda enthaltene Luft löst die Verfärbung aus dem Gewebe. Bei weniger empfindlichen Stoffen wie Baumwolle können Sie das Soda zusätzlich mit etwas Geschirrspülmittel oder Handseife vermischen. Ein anderes Hausmittel ist Backpulver, welches wegen seiner bleichenden Wirkung allerdings nur auf weißen Blusen probiert werden sollte.


Rotwein

Das bewährteste Hausmittel gegen Rotwein ist Salz: Es wird kräftig auf den Fleck gestreut und nach bis zu 24 Stunden Einwirkzeit abgesaugt oder abgeklopft. Den Fleck feucht zu halten verbessert die Wirksamkeit. Auch destilliertes Wasser, in den (frischen!) Fleck eingerieben, kann kleine Wunder wirken – es lohnt sich also, in Restaurants danach zu fragen.


Kugelschreiber

Gegen die chemischen Flecken, die Kugelschreiberminen hinterlassen, ist das sanfte Einreiben von WC-Seife die beste Soforthilfe. Was zuhause hilft: Befleckte Bluse über Nacht in ein Milchbad einlegen und am nächsten Tag wie gewohnt waschen.


Deo

Typischen weißen Deodorant-Ränder ist mit Säure beizukommen. Salzsäure aus der Drogerie oder einfache Zitronensäure, wie sie auch in der Küche oder zum Entkalken eingesetzt wird, einreiben und – wenn die Empfindlichkeit des Stoffes es zulässt – etwas schrubben. Anschließend ausspülen und wie gewohnt waschen. Übrigens: Das Fleckige an Deodorants sind die Aluminiumsalze, auf die gewisse Kosmetiklinien und Produkte inzwischen ganz verzichten.